Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: An der Unfallstelle Geldbörse mit Ausweispapieren verloren

Pulheim (ots) - Der alkoholisierte Unfallflüchtige konnte schnell ermittelt werden. Am Samstagmorgen (15. Dezember) um 06.20 Uhr hörte ein Zeuge einen lauten Knall in der Tiefgaragenzufahrt eines Hauses in der Klosterstraße. Ein PKW kam danach rückwärts aus der Ausfahrt und kollidierte dort mit einem Absperrpfosten. Dann entfernte sich der Fahrer mit seinem PKW. Der Zeuge informierte die Polizei. An der Unfallstelle fanden die Beamten eine Geldbörse mit Ausweispapieren und Fahrzeugpapieren. Noch während der Unfallaufnahme erschien ein Mann mit seinem beschädigten PKW und wollte diesen in der Tiefgarage parken. Bei dem Mann handelte es sich um den Besitzer der Geldbörse. Der PKW entsprach der Beschreibung des flüchtigen Fahrzeugs. Da die Atemluft des 45-jährigen Fahrers nach Alkohol roch, wurde ein Alkotest veranlasst, der 1,44 Promille ergab. Dem 45-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf 1.800 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: