Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Aufmerksamer Zeuge, dadurch erfolgreiche Polizeistreife

Frechen (ots) - Eine Verkehrsunfallflucht konnte von Streifenbeamten der Polizeiwache Ost (Frechen) kurz nach der Tat aufgeklärt werden. Passiert war der Unfall am Montag (26. November) um 23.20 Uhr auf der Vellbrückstraße in Frechen. Der 26-jährige Zeuge stieg aus seinem Fahrzeug aus und sah ein Fahrzeug mit Dürener Kennzeichen, das mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit in die Vellbrückstraße einbog. Die Reifen des Fahrzeugs quietschten, ein lauter Knall war zu hören. Der Fahrer des dunklen Dürener Kleinwagens war gegen ein anderes Auto gestoßen. Der Fahrzeugführer kümmerte sich nicht um den Unfall, er legte den Rückwärtsgang ein, der Zeuge sah die Rückfahrscheinwerfer aufleuchteten und floh in Richtung Grüner Weg. Die von dem Zeugen alarmierte Polizei kam zum einen zum Unfallort um die Unfallspuren zu sichern und weitere Hinweise für die Fahndung zu erlangen. Gleichzeitig wurden weitere Streifen in Frechen alarmiert. Der Hinweis des Zeugen, dass es sich bei dem flüchtigen Wagen um einen dunklen Kleinwagen mit Dürener Kennzeichen handelt führte zum Erfolg. Eine Streifenwagenbesatzung traf ein unfallbeschädigtes Fahrzeug auf dem Grünen Weg an. Es war dort abgestellt worden. Der Fahrer des Fahrzeugs war weg, die am Unfallort aufgefundenen Scherben passten eindeutig in die defekten Scheinwerfer des aufgefundenen Fahrzeugs. Somit kann der Unfallgeschädigte mit der Regulierung seines Schadens von mindestens 1500 € rechnen. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: