Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Sie sah die Polizei und wendete, Blutprobe

Brühl (ots) - Am Freitag (23. November) um 02.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Brühl Auf dem Schnorrenberg einige Fahrzeugführer im Rahmen einer Alkoholkontrolle. Sie sahen, wie ein Fahrzeug in cirka 50 Meter Entfernung anhielt und wendete. Sie setzten sofort zur Verfolgung an. Beim Hinterherfahren beobachteten sie deutliche Schlangenlinien des flüchtigen Fahrzeuges. Vom Fahrbahnrand bis zur Fahrbahnmitte nutzte die Fahrzeugführerin die Fahrspur aus. Außerdem fuhr sie mit stark überhöhter Geschwindigkeit (cirka 90 KM/H, innerorts ). Auf der Euskirchener Straße in Höhe Am Hülderberg konnte das Fahrzeug angehalten werden. Die 27 Jahre alte Fahrzeugführerin aus Köln roch stark nach Alkohol. Einen Atemalkotest konnte sie nicht durchführen. Aus diesem Grund wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: