Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lauter Hilferuf vertrieb zwei Autoknacker

    Hürth-Hermülheim (ots) - Zwei jugendliche Täter beobachtete eine 68-jährige Anwohnerin am Dienstag (06. November) um 02.25 Uhr. Sie hatten in der Straße Im Rosenhag an einem PKW eine Seitenscheibe eingeschlagen und so die Aufmerksamkeit der Anwohnerin geweckt. Als einer der beiden mit der Hand ins Fahrzeuginnere langen wollte, rief die 68-Jährige laut um Hilfe. Daraufhin flüchteten die Jugendlichen über einen Fußweg in Richtung Hans-Böckler-Straße. Die zwei männlichen Jugendlichen sind zwischen 15 und 16 Jahre alt, hatten helle Haare und trugen helle Kleidung. Einer führte einen Rucksack bei sich. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Täterhinweise bitte an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02232/1806-0.


Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: