Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Jugendlichen überfallen - Kerpen-Horrem

    Kerpen-Horrem (ots) - Ein 17-jähriger Jugendlicher wurde gestern Nachmittag (23.08.) auf der Bahnhofstraße von drei bisher unbekannten Tätern beraubt. Die Täter erbeuteten Bargeld.

    Um 14.30 Uhr ging der 17-Jährige auf der Bahnhofstraße in Richtung der Bushaltestellen am Bahnhof. In Höhe eines kleinen Parkplatzes sprachen ihn drei Jugendliche an, die auf einer Mauer saßen. Als sie ihn in ein nahe gelegenes Gebüsch locken wollten, antwortete er ihnen, dass er nicht "abgezogen" werden wolle. Daraufhin bauten sich die drei vor ihm auf und nahmen ihm einige Euro Bargeld aus der Tasche. Als sich ein couragierter Zeuge einmischte, flüchteten die Täter in Richtung Adolph-Kolping-Straße. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der Rädelsführer ist ca. 20 Jahre alt, Farbiger, ca. 180 cm groß, schlanke Gestalt, kurze, schwarze, krause Haare, bekleidet mit einem roten T-Shirt, einer schwarzen Hose und einer dunklen Baseballkappe. Die beiden anderen Täter waren ebenfalls ca. 20 Jahre alt, südländisches Aussehen und bekleidet mit weißen T-Shirts. Bei dem Zeugen, der dem 17-Jährigen zur Seite stand, handelt es sich um einen ca. 30 Jahre alten marokkanischen Mann, der anschließend mit dem Bus in Richtung  Bergheim gefahren ist. Das Regionalkommissariat Kerpen bittet Zeugen, die den Raubüberfall beobachtet haben, insbesondere den marokkanischen Herrn, der dem 17-Jährigen geholfen hat, oder die Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon 02237-973020.

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Abteilungsstab, Dezernat 3 -Pressestelle- Bonnstraße 112 50354 Hürth

Telefon: 02233-52-3305 oder 02233-52-0
Fax:         02233-523309
E-Mail:    Dez3.BM@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: