Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 23-Jährige schätzt die Verkehrssituation falsch ein, ein Verletzter - Hürth-Efferen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auf der Kalscheurener Straße in Hürth ereignete sich gestern (21.06.) um 18.55 Uhr der Verkehrsunfall, der ein gebrochenes Bein zur Folge hatte. Ein 45-jähriger Kleinkraftradfahrer aus Hürth befuhr die Kalscheurener Straße in Richtung Luxemburger Straße. Die junge Frau kam ihm aus Richtung Luxemburger auf der gleichen Straße mit ihrem PKW entgegen. Nach Zeugenaussagen fuhr die 23-Jährige an einem vor ihr wartenden PKW links vorbei auf die Fahrspur des entgegenkommenden Zweiradfahrers. Der Seitenabstand zwischen beiden wurde so gering, dass sie zusammenprallten. Mit dem gebrochenen Bein wurde der 45-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem er stationär verbleiben musste. Es entstand leichter Sachschaden.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: