CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Dr. Ruck: Rot-Grün flüchtet vor der Klima-Diskussion

    Berlin (ots) - Zum derzeitigen Stand der Debatte um den
Atomausstieg erklärt der umweltpolitische Sprecher der
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dr. Christian Ruck:
    
    Rot-Grün stellt sich der verheerenden Auswirkungen des
Atomausstiegs für den Umweltschutz nicht. Nach einem Ausstieg sind
die CO2-Reduktions-Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll nicht zu
halten.
    
    Die regenerativen Energien können, selbst wenn deren Anteil wie
angestrebt verdoppelt wird, die Ausfälle in der Stromerzeugung nicht
annähernd abfangen. Es muss dann verstärkt Gas- und Öl verstromt
werden, mit den entsprechenden Erhöhung der CO2-Emmissionen. Wenn
selbst wir als eines der führenden Industrieländer unsere
Klimaschutz-Verpflichtungen nicht einhalten, ist dies ein schlimmes
Signal an die Entwicklungs- und Schwellenländer. Der internationale
Klimaschutz wird nachhaltig gefährdet.
    
    Auch ein verstärkter Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung, die aufgrund
ihres hohen Wirkungsgrades grundsätzlich eine sehr erwünschte Form
der Energieerzeugung darstellt, wird die Lücke der Kernkraft nicht
füllen. Die KWK steht aufgrund der Stromliberalisierung unter starkem
Kostendruck. Die geplanten Hilfsmaßnahmen von Rot-Grün sind
unzureichend. Die vorgesehene Quotenregelung schützt nur die kleinen,
teilweise veralteten KWK-Anlagen der Stadtwerke. Nicht eingebunden
sind die zukunftsfähigen, hocheffizienten, mit hohem
Investitionsaufwand erstellten Industrie-KWK-Anlagen. 60 Prozent
dieser Anlagen sind in ihrer Wirtschaftsfähigkeit stark
beeinträchtigt.
    
    Alles in allem: Rot-Grüne Energiepolitik bleibt Stückwerk - zum
Schaden der Umwelt.
    
    
ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Tel.: 0 30/2 27-5 21 38  /-5 24 27
Fax: 030/2 27-5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CSU-Landesgruppe

Das könnte Sie auch interessieren: