DIE ZEIT

Rapper "50 Cent" will das Musikgeschäft dominieren

    Hamburg (ots) -

    Der Rapper "50 Cent", 29, träumt in der ZEIT davon, den Black-Music-Markt zu beherrschen. Er würde gern "50 Cent von jedem Dollar verdienen, den die HipHop-Industrie einbringt. Ich will unbedingt Chef eines Mega-Imperiums sein, meines Mega-Imperiums."

    Nach der Musikwelt möchte "50 Cent" die Filmbranche erobern: "Einen großen Teil des Geldes, das ich einnehme, werde ich in Filme investieren, damit ich eines Tages bei der Oscar-Verleihung in der ersten Reihe sitzen kann." Schon als kleiner Junge habe er angefangen, vom großen Erfolg zu träumen: "Ich hatte damals nur ein bunt bemaltes BMX-Rad, mit dem ich durch die Nachbarschaft geheizt bin, und als es mir geklaut wurde, hatte ich gar nichts mehr und musste laufen." Ein großes Auto bedeutet für ihn "Erfolg, Erfolg, Erfolg; es ist die Lösung fast aller Probleme". Nach dem "unfassbaren Erfolg" seines Debütalbums habe er als erstes seiner Großmutter eine schwarze Mercedes-Limousine gekauft: "Ihr erstes richtiges Auto, darauf hatte sie 70 Jahre lang gewartet!"

    "50 Cent", mit bürgerlichem Namen Curtis Jackson, ist einer der erfolgreichsten Rapper. 2003 erschien sein Debütalbum "Get rich or die tryin'" verkaufte sich millionenfach. Diesen Titel trägt auch ein Film über sein Leben, in dem der Rapper sich selbst spielt. Er kommt im Januar 2006 in die Kinos.

    Den kompletten Beitrag der ZEIT Nr. 46 vom 10. November 2005 senden wir Ihnen gerne zu.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: