PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DIE ZEIT mehr verpassen.

28.01.2004 – 10:03

DIE ZEIT

Arbeitsmoral auf dem Tiefpunkt

Hamburg (ots)

Einer Umfrage der Beratungsgesellschaft Gallup
zufolge machen 70 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland "Dienst
nach Vorschrift", nur noch 12 Prozent engagieren sich im Betrieb. Wie
die ZEIT schreibt, nennt Gallup schlechtes Management als wichtigsten
Grund für die Verweigerungshaltung vieler Mitarbeiter.
Eine Studie des Versicherers Euler Hermes bringt zutage, dass
neben Industriespionage und Datenmissbrauch inzwischen Diebstahl,
Veruntreuung sowie Unterschlagung als größte Probleme in den
Unternehmen gesehen werden. Der "allgemeine Wertewandel in der
Gesellschaft", das "schwindende Unrechtsbewusstsein" oder die
"abnehmende Loyalität" seien nur sehr pauschale Erklärungen für
dieses Phänomen, schreiben die Autoren der Studie. Auch die Loyalität
der Firmen gegenüber ihren Mitarbeitern habe abgenommen. Werte wie
Zuverlässigkeit und Verantwortung, die früher "gepflegt wurden, sind
in den Hintergrund getreten". Die neuen Werte hießen "Flexibilität,
Cost Cutting, Lean Management und Shareholder Value".
Den kompletten ZEIT-Text (DIE ZEIT Nr. 6, EVT 29. Januar 2004) der
   Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei 
Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 
(Tel.: 040/ 3280-217, Fax: 040/ 3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: DIE ZEIT
Weitere Storys: DIE ZEIT