Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von DIE ZEIT mehr verpassen.

07.05.2003 – 11:11

DIE ZEIT

Achtung: Korrektur
DGB-Chef Sommer: Teile der Steuerreform vorziehen

    Hamburg (ots)


    
    DGB-Chef Michael Sommer fordert die Bundesregierung auf, "Teile
der für 2004 geplanten Steuerreform rückwirkend zum 1. Januar
vorzuziehen und so die Nachfrage nach Konsumgütern und
Dienstleistungen zu stärken". In einem
    
    "Diskussionspapier für den Bundesvorstand des DGB",
    
    Soll heißen:
    
    "Diskussionspapier des geschäftsführenden Bundesvorstands des
    DGB",
    
    
    das DIE ZEIT exklusiv veröffentlicht, entwirft Sommer einen
Gegenentwurf zur Agenda 2010 von Bundeskanzler Gerhard Schröder. Er
schlägt ein Programm für Wachstum und Beschäftigung vor, das die
Neuverschuldung um 7,5 Milliarden Euro erhöhen würde, zugleich aber
ein Wachstum von einem bis 1,5 Prozentpunkten bringen soll.
    
    Zwanzig Jahre Sozialabbau, Sparen und Entlastungen für
Unternehmen, Vermögende und Spekulanten hätten die Wirtschaft
geschwächt, schreibt Sommer. Freilich hätten sich auch die
Gewerkschaften mit einer reinen Verteidigungshaltung "nicht  immer
erfolgreich aufgestellt". Sie müssten nun beispielsweise prüfen, in
welche Tarifverträge sie noch Öffnungsklauseln einbauen können.
      

    Den kompletten ZEIT-Beitrag (DIE ZEIT Nr. 20, EVT 8. Mai 2003)     dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.     

ots Originaltext: DIE ZEIT
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen melden Sie sich
bitte bei Elke Bunse,
DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon: 040 / 3280 - 217,
Fax:        040 / 32 80 - 558,
E-mail: bunse@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT
Weitere Meldungen: DIE ZEIT