DIE ZEIT

ZEIT-Debatte im März 2002 in Münster
Debattierclub Münster und DIE ZEIT veranstalten internationales Turnier

    Münster (ots) - Rede- und streitlustige Studenten aus den
Niederlanden, Großbritannien und Deutschland sind am ersten
Märzwochenende (1. bis 3. März 2002) in Münster zu Debatten-Runden
eingeladen. Ziel dieser Rede-Duelle ist es, mit rhetorischem Können
um die Gunst des Publikums zu werben und mit den überzeugendsten
Argumenten in die Finaldebatte zu gelangen.
    
    Am Sonntag, dem 3. März können Zuschauer auf der Abschluss-Debatte
des englischsprachigen Turniers ab 14.00 Uhr in der Aula des
Schlosses der Universität Münster die vier besten Zweier-Teams
erleben. Am Ende des Finales wird nach kurzer Beratung der Jury das
Sieger-Team bekannt gegeben. Darüber hinaus wird ein Preis an den
Redner vergeben, der während des Turniers die konstant beste
Einzelleistung erbracht hat.
    
    Das internationale Turnier wird von der ZEIT in Zusammenarbeit mit
dem Debattierclub der Universität Münster und dem Verband der
Debattierclubs an Hochschulen ausgeschrieben. Ziel der
Veranstaltungen ist, die Themen unserer Zeit nach allen Regeln der
Kunst zu diskutieren. Gemeinsam mit allen interessierten
Universitäten in Deutschland und Europa möchte DIE ZEIT das
Debattieren als Basis der Demokratie fördern.
    
    Weitere Informationen:
    
    Zum Debattieren gehört, dass die Themen 15 Minuten vor Beginn
bekannt gegeben werden, die Pro- und Contra-Position wird den
Teilnehmern zugelost. Die Teilnahme steht allen Studenten frei. Die
Kosten: 20 EUR (inklusive Verpflegung und zwei Übernachtungen), für
die Zuschauer ist der Eintritt kostenlos. Weitere Informationen über:
muenster@zeitdebatten.de, und ZEIT-Debatten im Netz
www.zeitdebatten.de
    
    Weitere ZEIT-Debatten-Turniere:
    
    28. bis 31. März: Haifa (Israel)
    27. bis 28. April: Berlin
    31. Mai. Wartburg
    5. bis 7. Juli: Dresden
    
    
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena
Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel.: 040/
3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: