DIE ZEIT

Impfmethode gegen Alzheimer droht zu scheitern

    Hamburg (ots) - Nach einer Reihe unerwarteter Nebenwirkungen bei
Patienten sind Tests mit einem Impfstoff gegen die
Alzheimer-Krankheit vorerst auf Eis gelegt worden, berichtet die
Wochenzeitung DIE ZEIT in ihrer neuen Ausgabe.
    
    Seit Dezember sind sieben von insgesamt 360 freiwilligen
Testpatienten in Frankreich, den USA und der Schweiz nach der Impfung
an einer Entzündung von Hirn und Hirnhaut (Meningoenzephalitis)
erkrankt. Ob die Zwischenfälle durch den Impfstoff des irischen
Unternehmens Elan ausgelöst wurden, sei noch nicht geklärt berichtet
das Blatt weiter.
    
    
    Den kompletten ZEIT-Text (DIE ZEIT Nr. 7, EVT 07.02.2002) zu
    dieser Meldung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
                  
              
ots Originaltext: Die Zeit
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen melden Sie sich bitte bei Elke Bunse oder Verena
Schröder, ZEIT-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel.: 040/
3280-217, -303, Fax: 040/3280-558, e-mail: bunse@zeit.de,
schroeder@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: