DIE ZEIT

Johannes Heesters hat im Alter von 103 noch Auftrittspläne

    Hamburg (ots) - Der Schauspieler und Sänger Johannes Heesters schmiedet auch im Alter von 103 Jahren noch Auftrittspläne: "Ich wünsche mir, dass ich ein gesunder Mensch bleibe und dass ich älter werde als 104. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben. Ich blicke aber vor allem in die Zukunft. Da sind noch viele Pläne. Zum Beispiel ein Engagement im Ausland. Ich würde gern wieder in Holland spielen. Ich möchte gern einmal in Amerika auftreten, obwohl ich glaube, das bleibt ein Wunsch. Ich mache mir natürlich keine Hoffnungen. Aber fragen könnte man ja mal", sagt Heesters der ZEIT. Zur Zeit studiere er mit seine Frau Simone neue Texte für einen kommenden Auftritt ein.

    Der Entertainer pflegt auch weiter sein Kapital als Darsteller: "Meine Stimme gibt mir die Kraft zu leben. Die Stimme ist das Instrument der Seele. Man muss mit sich im Reinen sein. Wenn ich deprimiert bin, geht auch die Stimme weg. Dann habe ich keine Lust zu singen, und das ist gefährlich. Das Publikum merkt sofort, wenn jemand keine Lust hat. Man muss immer alles geben. Wenn ich heute singe, habe ich noch immer das Gefühl, sehr gut bei Stimme zu sein."

    Einen Vorteil hat Heesters nach seiner eigenen Einschätzung gegenüber vielen jüngeren Berufskollegen: "Es ist immer leichter und immer besser geworden. Dass ich jetzt auf die Bühne gehe und nervös bin, das gibt es nicht mehr. Man weiß, was man kann. Ein bisschen Nervosität darf ruhig sein. Aber Lampenfieber habe ich nicht mehr."

    Den kompletten ZEIT-Beitrag der ZEIT Nr. 30 vom 19. Juli 2007 senden wir Ihnen gerne zu.

Pressekontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558,
E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: