PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DSH - Aktion Das Sichere Haus mehr verpassen.

28.12.2020 – 11:04

DSH - Aktion Das Sichere Haus

Weihnachts-Naschis sehr klein schneiden! Erstickungsgefahr für Kleinkinder

Hamburg (ots)

Nüsse, Mandarinenscheibchen, Rosinen, Apfelstücke - in diesen Tagen liegen viele dieser an sich gesunden Leckereien auf bunten Tellern und Gabentischen. Aber Vorsicht! An kleinen oder kleingeschnittenen Lebensmitteln können Babys und Kleinkinder ersticken. Nahrungsmittel und andere Gegenstände, die kleiner sind als ein Tischtennisball, sollten deshalb außerhalb der Reichweite von Kindern unter drei Jahren gelagert und von ihnen nur unter Aufsicht gegessen werden. Das rät die Aktion Das sichere Haus (DSH), Hamburg.

Weltentdecker mit dem Mund

Babys und Kleinkinder entdecken ihre Welt dadurch, dass sie fast alles in den Mund nehmen. Gleichzeitig sind aber ihre Atemwege noch klein und eng; Zähne zum Zerkauen von Lebensmitteln sind noch nicht (alle) vorhanden. Zudem ist der Schluckreflex noch nicht vollständig entwickelt. Diese Faktoren können zu Erstickungsanfällen führen, wenn Kleinkinder harte und zähe Lebensmittel oder nicht mundgerecht geschnittenes Obst zu sich nehmen.

Pressekontakt:

Dr. Susanne Woelk
DSH-Geschäftsführerin
Fon: 040 / 298 104 62
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de

Original-Content von: DSH - Aktion Das Sichere Haus, übermittelt durch news aktuell