Palfinger Holding AG

euro adhoc: Geschäftszahlen/Bilanz
PALFINGER Gruppe - vorläufige Ergebnisse 2008

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

22.01.2009

Vorläufige Ergebnisse 2008 der PALFINGER Gruppe zeigen starke Marktposition

o Umsatzwachstum trotz Marktrückgang fortgesetzt o EBIT-Rückgang spiegelt Marktveränderung und erforderliche Anpassungen wider o Vorgeschlagene Dividende in Höhe von 0,39 EUR

|in Mio EUR                   |2008e    |%       |2007     |2006    |
|                             |         |        |         |        |
|Umsätze                      |795      |+ 14 %  |695,6    |585,2   |
|Operatives Ergebnis (EBIT)   |69       |- 31 %  |99,6     |77,0    |
|EBIT-Marge                   |8,7 %    |-       |14,3 %   |13,2 %  | 

Die PALFINGER Gruppe konnte sich im Jahr 2008 zwar der Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds nicht entziehen, verzeichnete aber vor diesem Hintergrund einen zufrieden stellenden Geschäftsverlauf. Insbesondere das im 1. Halbjahr noch starke Krangeschäft in Europa und das Wirksamwerden von drei Akquisitionen ermöglichten erneut zweistelliges Umsatzwachstum von 695,6 Mio EUR im Geschäftsjahr 2007 auf 795 Mio EUR. Die Ergebnisentwicklung zeigt das zunehmend schwächere Marktumfeld deutlicher. Der EBIT-Rückgang von 99,6 Mio EUR auf 67 Mio EUR spiegelt einerseits die stärkere Gewichtung der hydraulischen Systeme aufgrund des rückläufigen Krangeschäfts

und     der     Akquisitionen      wider;     andererseits     drückten      die
Bilanzierungsvorschriften bei  Akquisitionen,  erforderliche  Wertberichtigungen
und Abschreibungen ebenso wie die Sozialplankosten auf das Ergebnis. 

Der Vorstand wird der Hauptversammlung - vorbehaltlich der Zustimmung durch den Aufsichtsrat - dementsprechend eine Dividende von 0,39 EUR pro Aktie für das Geschäftsjahr 2008 (Vorjahr: 0,70 EUR) vorschlagen. Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung bleibt ein wesentlicher Einflussfaktor für den Geschäftsverlauf im Jahr 2009. PALFINGER spürt derzeit geringe

Investitionsbereitschaft   seitens   der   Kunden,   staatliche   Förder-    und
Konjunkturmaßnahmen    sollten     jedoch     zu     einem     Ansteigen     der
Infrastrukturinvestitionen führen. Das Management  nimmt  eine  Minderauslastung 

der Kapazitäten in den ersten Monaten 2009 bewusst in Kauf, um ausreichend Flexibilität für eine Markterholung zu erhalten. Darüber hinaus wurden interne Maßnahmen zur Stärkung der Ertrags- und Finanzstruktur implementiert. Dies soll durch weitere Fixkostenreduktion, Prozessverbesserungen, Umsatzsteigerungen und Reduktion des Capital Employed erreicht werden. Das 2008 erzielte Wachstum zeigt, dass PALFINGER in einem unsicheren Umfeld von seiner starken Marktposition profitieren und Chancen nützen kann. Die genannten Zahlen sind Indikationen aus einer Vorschaurechnung, die auf IFRS beruht. Die endgültigen Ergebnisse werden am 25. Februar 2009 veröffentlicht.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Hannes Roither, PALFINGER AG
Unternehmenssprecher
Tel.: +43 662 46 84-2260
mailto: h.roither@palfinger.com
www.palfinger.com

Branche: Maschinenbau
ISIN: AT0000758305
WKN: 919964
Index: ATX Prime, ATX
Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Original-Content von: Palfinger Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Palfinger Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: