Fresenius SE & Co. KGaA

Fresenius erhöht Ergebnisausblick für 2015

Abfüllung von Arzneimitteln in Glasampullen bei Fresenius Kabi im Werk Melrose Park in den USA. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9276 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fresenius SE & Co. KGaA"

Bad Homburg (ots) - Auf Basis des starken ersten Halbjahres und der ausgezeichneten Aussichten erhöht Fresenius den Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr.

Das Konzernergebnis* soll nun währungsbereinigt um 18 bis 21 % steigen. Die bisherige Prognose sah ein währungsbereinigtes Wachstum von 13 bis 16 % vor. Der Ausblick für den Konzernumsatz wird voll bestätigt: Fresenius erwartet nun einen währungsbereinigten Anstieg zwischen 8 und 10 % (zuvor: 7 bis 10 %).

Auf Basis des starken ersten Halbjahres und der ausgezeichneten Geschäftsaussichten, insbesondere in Nordamerika, erhöht Fresenius Kabi den Ausblick für das Jahr 2015.

Fresenius Kabi erwartet nun ein organisches Umsatzwachstum von 6 bis 8 % und ein währungsbereinigtes EBIT-Wachstum von 18 bis 21 %. Die bisherige Prognose sah ein organisches Umsatzwachstum von 4 bis 7 % und ein währungsbereinigtes EBIT-Wachstum von 11 bis 14 % vor.

*Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt; 2015 vor Integrationskosten (~10 Mio EUR vor Steuern für erworbene Krankenhäuser der Rhön-Klinikum AG), vor Kosten für das Effizienzprogramm bei Fresenius Kabi (~100 Mio EUR vor Steuern) und vor Veräußerungsgewinnen zweier HELIOS-Kliniken (34 Mio EUR vor Steuern); 2014 vor Sondereinflüssen.

Die ausführliche Presseinformation finden Sie hier: http://www.fresenius.de/171.htm.

Pressekontakt:

Matthias Link
Konzern-Kommunikation
Fresenius SE & Co. KGaA
Else-Kröner-Straße 1
61352 Bad Homburg
T +49 6172 608-2872
F +49 6172 608-2294
M +49 173 3473 205
matthias.link@fresenius.com
www.fresenius.com

Original-Content von: Fresenius SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Fresenius SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: