Intersolar Europe

ees AWARD: Zehn Neuheiten stehen beim Innovationspreis der Energiespeicher-Branche im Finale

München (ots) - Bereits zum dritten Mal in Folge zeichnet der ees AWARD herausragende Lösungen und Innovationen für die Energiespeicherungstechnik aus. Dieses Jahr verzeichnete der begehrte Preis einen Rekord an Einreichungen. Zehn davon dürfen sich nun über die Ernennung als Finalisten freuen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt im Rahmen der ees Europe, Europas größter Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, am 22. Juni 2016 auf dem Innovations- und Anwenderforum. Die Veranstaltung findet parallel zur Intersolar Europe, der weltweit größten Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner, vom 22. bis 24. Juni 2016 in München statt.

Energiespeichersysteme sind ein wichtiger Eckpfeiler der globalen Energiewende. Da volatile Quellen wie Solarstrom oder Energie durch Windkraft nicht immer zur Verfügung stehen, sorgen Batterien im Stromnetz der Zukunft für Netzstabilität und Versorgungssicherheit. Denn sie entkoppeln Erzeugung und Verbrauch im privaten wie gewerblichen Einsatz. Um die Innovationskraft der Branche zu würdigen, ehrt der ees AWARD herausragende Produkte und Lösungen für die Energiespeicherung. Dabei handelt es sich um neue Materialien ebenso wie um Innovationen in den Bereichen Fertigung, Systemtechnik, Anwendungen, Zweitverwertung oder im Recycling.

Die Trends bei den Einreichungen

Die zahlreichen Einreichungen für den ees AWARD lassen mehrere Trends erkennen. So ist eine neue Generation von Heimspeichern unter den Einreichungen. Diese nutzen eigens für stationäre Batterien entwickelte Lithium-Ionen-Zellen JH3. Ein spezielles Separatorkonzept sorgt dabei für höchste Sicherheit. Die Finalisten lassen erkennen, dass drahtlose Schnittstellen zum Beispiel zu Smartmetern und Steuerungsmöglichkeiten über Apps auch in der Branche der Energiespeicherung zunehmend an Wichtigkeit gewinnen. Eine Einreichung konnte eine Lücke im Invertermarkt schließen: Als trafoloser Hochvoltwechselrichter bietet er hohe Flexibilität sowohl für Nachrüstung als auch für Neuanlagen. Überhaupt sind Flexibilität und vielseitige Einsatzmöglichkeiten wichtige Themen der Branche. So sind unter den Finalisten Speicher, die zum Beispiel on- und off-grid verwendet werden können, oder die sowohl als Niederspannungs- (48V DC) als auch als Hochspannungssystem (400V DC) verfügbar sind.

Aber auch Lösungen zur Stabilisierung schwacher Stromnetze beschäftigen die Branche. Möglichkeiten, sogenannte Microgrids (lokale, dezentralisierte Stromnetze) als aktiven Träger des Stromnetzes zu etablieren, sind bei den Einreichnungen genau so präsent, wie Lösungen die beispielsweise Photovoltaik und Windkraft kombinieren. Denn: Wenn die Sonne nicht scheint, herrschen oftmals ideale Bedingungen für Kleinwindkraftanlagen. Energiespeicher garantieren in diesem Zusammenhang die Versorgungssicherheit. Somit lässt sich saubere Energie auch in schwachen Stromnetzen und netzfernen Gebieten nutzen.

Die Preisverleihung auf der ees Europe

Die Gewinner des ees AWARD werden am Mittwoch, den 22. Juni, während der ees Europe auf der Messe München bekannt gegeben. Um 16.30 Uhr werden sie gemeinsam mit den Siegern des Intersolar AWARD auf dem Innovations- und Anwenderforum gekürt. Davor haben Besucher bereits die Möglichkeit, die Finalisten kennenzulernen. Zwischen 10.30 Uhr und 15.00 Uhr werden sie auf dem ees Forum Kurzvorträge über ihre Einreichungen halten und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Die Finalisten des ees AWARD im Überblick

   - Ampere Power Energy S.L. (Spanien): Einfach zu installierender 
Speicher mit drahtloser Ankopplung an das Smartmeter und zugehöriger 
App. 
   - BOS Balance of Storage Systems AG (Deutschland): Lithium-Ionen 
Zusatzspeicher für Energiespeicher aus Bleibatterien, der durch 
intelligente Kopplung die Lebensdauer des Gesamtsystems deutlich 
verlängert. 
   - Digatron Power Electronics GmbH (Deutschland): Steigerung der 
Effizienz von Batterietestern durch die Verwendung von Halbleitern 
auf Siliziumcarbid-Basis. 
   - Ferroamp Elektronik AB (Schweden): Bidirektionaler 
Wechselrichter für verschiedene PV-Strings, Batterien und 
DC-Verbraucher. Über ein  Hochvolt-DC-Nanogrid können 
unter-schiedliche Erzeuger, wie Sonne, Wind oder Wasser miteinander 
vernetzt und Leitungsverluste im Gesamtsystem minimiert werden. 
   - Green Power Technologies, SL (Spanien): Speicherlösung im 
Megawatt-Maßstab, die verschiedene Erzeuger integrieren kann und zur 
Stabilisierung schwacher Stromnetze beiträgt. 
   - LG Chem (Korea): Neue Generation von Heimspeichern mit hoher 
Energiedichte, bei denen fortschrittliche Zelltechnologien 
(JH3-Zellen) zum Einsatz kommen. 
   - Morningstar Corporation (USA): Laderegler für verschiedenste 
Speichertechnologien mit einem Wirkungsgrad von 98 Prozent. 
   - SMA Solar Technology AG (Deutschland): Innovativer 
Batteriewechselrichter, der als trafoloser Hochvoltwechselrichter 
eine Lücke im Invertermarkt schließt und sich sehr gut für die 
Nachrüstung bestehender PV-Anlagen mit Speichern eignet. 
   - SOCOMEC (Frankreich): Speicherlösung, die sowohl im Netz als 
auch im Inselmodus betrieben werden kann und sich somit auch als 
Microgrid in netzfernen Gebieten eignet . 
   - Sonnen GmbH (Deutschland): Die sonnenCommunity vernetzt 
dezentrale Produzenten von erneuerbaren Energien mit 
Speicherbetreibern und Verbrauchern in ganz Deutschland und macht so 
ihre Mitglieder komplett unabhängig vom öffentlichen Stromnetz. 

Die ees Europe 2016 findet vom 22. bis 24. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur ees Europe 2016 finden Sie im Internet unter www.ees-europe.com

Über die ees

Die weltweite ees Messeserie ist die Branchenplattform für Hersteller, Händler, Anwender und Zulieferer von stationären und mobilen Speicherlösungen für elektrische Energie. Die ees Messen werden gemeinsam mit der Intersolar, der führenden Messeserie für die Solarwirtschaft, durchgeführt. Die ees Fachmessen und die begleitenden ees Konferenzen widmen sich Speicherlösungen für erneuerbare Energien, von Anwendungen in Haushalt und Gewerbe bis hin zu netzstabilisierenden Großspeichern. Darüber hinaus stehen Produkte und Lösungen für die Bereiche Smart Renewable Energy, Energiemanagement, Elektromobilität und die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) im Fokus.

Die ees ist mit der ees Europe in München, der ees North America in San Francisco und der ees India in Mumbai auf drei Kontinenten vertreten. Die ees Europe ist die größte und besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa. An der ees Europe 2015 haben 158 Aussteller (326 Firmen zusammen mit den Energiespeicherausstellern der Intersolar Europe) teilgenommen und es kamen rund 38.000 Besucher aus 165 Ländern nach München.

Die Träger der ees Europe

ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V.), EUROBAT (the Association of European Automotive and Industrial Battery Manufacturers), Naatbatt (The National Alliance for Advanced Technology Batteries), sowie der BSW-Solar (Bundesverband Solarwirtschaft)

Weitere Informationen über die ees Europe finden Sie unter: www.ees-europe.com

Veranstalter der ees Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Kontakt:


Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
info@ees-europe.com

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de

Original-Content von: Intersolar Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Intersolar Europe

Das könnte Sie auch interessieren: