RHI Magnesita

ots Ad hoc-Service: RHI AG RHI veröffentlicht Ergebnisse des ersten Quartals 2000
RHI presents the results for Quarter 1/2000

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Wien (ots Ad hoc-Service) -    

    Der RHI Konzern konnte im ersten Quartal 2000 ein deutliches Umsatz- und Ertragswachstum verzeichnen. Nachdem die Monate Jänner und Februar noch einen etwas ruhigen Geschäftsverlauf zeigten, ist insbesondere das Feuerfestgeschäft im Monat März sprunghaft gestiegen. Dabei haben sich nicht nur die Absatzvolumina, sondern auch die Preise verbessert. Da auch die Kosteneinsparungseffekte in Europa voll wirksam sind, war der März ergebnismäßig einer der besten Monate, die der Geschäftsbereich Feuerfest je erzielt hat.

    Auch die anderen Geschäftsbereiche zeigten im ersten Quartal 2000 eine gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres grundsätzlich positive Entwicklung. Die umsatz- und ertragsstarken Monate in den Geschäftsbereichen Dämmen, Isolieren und Engineering kommen jedoch erst.

    Insgesamt erzielte der RHI Konzern im ersten Quartal 2000 einen Umsatz von EUR 516,3 Mio. Dies bedeutet gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres eine Steigerung von EUR 153,8 Mio., oder 42%. Davon sind EUR 126,9 Mio. auf die Veränderung des Konsolidierungskreises, insbesondere Harbison-Walker / GIT zurückzuführen. Das originäre Umsatzwachstum des Konzerns im ersten Quartal 2000 betrug somit 7%.

    Das EBITDA (Betriebsergebnis vor Abschreibungen) stieg im ersten Quartal 2000 gegenüber dem ersten Quartal 1999 um 155% auf EUR 37 Mio. und spiegelt damit die deutlich höhere operative Ertragskraft des Konzerns wider.

    Das Betriebsergebnis (EBIT) des RHI Konzerns wurde im ersten Quartal 2000 auf EUR 9 Mio. gesteigert, nachdem es im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch EUR - 3,1 Mio. betrug. Dabei sind im EBIT des ersten Quartals 2000 erstmals EUR 3 Mio. Goodwillabschreibungen enthalten.

    Auf Basis des aktuellen Geschäftsverlaufes des RHI Konzerns mit einem deutlich positiven Trend gegen Ende des 1. Quartals ist der Vorstand zuversichtlich, das für das Gesamtjahr 2000 angepeilte EBIT-Ziel von EUR 145 Mio. (ATS 2 Mrd.) zu erreichen. Diese Zuversicht basiert vor allem auf den guten Fortschritten bei der Integration von Harbison-Walker / GIT und der erfreulichen Marktsituation in Bereich Feuerfest.

    Für weitere Informationen / For further information: RHI AG: Peter Hofmann (Corporate Communications) Phone +43 1 50213-123 / Fax +43 1 50213-130 e-mail: peter.hofmann@rhi-ag.com Home page: http:// www.rhi.at

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: RHI Magnesita, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RHI Magnesita

Das könnte Sie auch interessieren: