IDG Computerwoche

IT-Freiberufler sollten Vermittlungsagenturen genau unter die Lupe nehmen

    München (ots) - COMPUTERWOCHE: Erfolg des IT-Freiberuflers ist auch von der Qualität der Vermittlungsagentur abhängig / Große Vertriebsstärke der Agentur kann ein Indikator für Professionalität sein / Eine zeitnahe Rückmeldung auf Bewerbungen, umfangreiche Beratung, intensive Betreuung und kostenfreie Seminare zeichnen eine gute Agentur aus

    München, 9. Dezember 2005 – Von freiberuflichen IT-Spezialisten wird viel verlangt: Sie sollen flexibel sein, über Technik- und Management-Know-how sowie Sozialkompetenz verfügen. Doch nicht nur die Qualitäten des Freelancers entscheiden über seinen beruflichen Erfolg, sondern auch die Leistungen der Vermittlungsagentur, die er beauftragt. Die IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE (Ausgabe 49/2005, EVT: 9. Dezember) erklärt, was eine gute Agentur auszeichnet.

    Mario Henzler von der Hays AG in Mannheim rät Freelancern in COMPUTERWOCHE dazu, „auf die Vertriebsstärke der Vermittlungsagentur“ zu achten. Denn je größer die Agentur, desto professioneller und erfolgversprechender die Vermittlung. Kleine Agenturen hingegen können durch individuelle Behandlung punkten. Einsteigern empfiehlt Henzler zudem, „durch die Web-Seiten der Projektanbieter zu surfen und dort nach den offenen Stellen Ausschau zu halten.“ Letztendlich zeigt die Reaktion der Agentur auf eine Bewerbung, ob es sich um eine professionelle Vermittlung handelt: Eine Rückmeldung muss zeitnah erfolgen, seriös und qualifiziert sein.

    IT-Newcomern gibt der IT-Profi Ringo Dressler, Geschäftsführer des Ingenieurbüros 3D, in COMPUTERWOCHE den Tipp, erfahrene Kollegen bei der Auswahl einer Vermittlungsagentur sowie bei der Unterzeichnung des Rahmenvertrages um Hilfe zu bitten: „Gerade bei unerfahrenen Leuten wird nämlich oftmals die Marge angehoben“, erklärt Dressler. Gute Agenturen erkennt man zudem daran, dass sie Einsteiger im Vorfeld von Bewerbungsgesprächen beraten, den Kontakt nicht auf die Rechnungsabwicklung beschränken und idealerweise auch kostenfreie Fortbildungsseminare anbieten. Zu guter Letzt sollte die Agentur in der Region des Freiberuflers aktiv sein und hinsichtlich ihrer Ausrichtung mit seinem beruflichen Schwerpunkt übereinstimmen.

Für Rückfragen: Hans Königes, Redaktion COMPUTERWOCHE, Tel. 089/360 86-261, Fax 089/360 86-109

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: