RI-SE Enterprise GmbH

Serienmailer für Lotus Notes

Warnkenhagen (ots) - IBM Lotus Notes[TM] Anwender, die ihre Kunden per E-Mail individuell und personalisiert kontaktieren möchten, finden in der neuen Applikation "Postkorb eBox Serienmailer" des Unternehmens RI-SE Enterprise eine durchaus sinnvolle Alternative zu bisher am Markt erhältlichen Anwendungen.

Die Datenbank wurde explizit für die Erstellung von Serienmails bei möglichst geringem Aufwand entwickelt. Durch optional nutzbare Schnittstellen zu bereits bestehenden Empfängerdatenbeständen (Lotus Notes Datenbanken, Textdateien ..) ist die gruppierte Adressierung einer neuen Serienmail zügig erledigt. Die typischen Vorteile einer Lotus Notes Anwendung kommen bei dieser Applikation natürlich in vollem Umfang zum Tragen. Ein integriertes und frei konfigurierbares Freigabeverfahren, individuell einstellbare Zugriffsberechtigungen, beliebig viele Dateianhänge pro Serienmail, Textblöcke und Platzhalter sowie ausgeklügelte Konfigurationsmöglichkeiten sind nur einige der durchaus gelungenen Funktionalitäten dieser Lotus Notes Datenbank.

Besonders hervorzuheben wäre, dass die Anwendung bereits für die Übernahme der Empfängerdaten aus der sogenannten "eBox" der Rechenzentrale GAD vorkonfiguriert ist. Somit erhalten Kreditinstitute, die der GAD angeschlossen sind, erstmals eine komfortable Möglichkeit, in Form personalisierter Serienmails mit ihren "Online-Banking-Kunden" direkt in Kontakt zu treten. Hieran lässt sich auch erkennen, dass es sich bei der ursprünglichen Version dieser Datenbank um eine Auftragsprogrammierung eines genossenschaftlichen Kreditinstitutes handelte. Banken können den Serienmailer nun effektiv für Marketing- und Informationszwecke im eigenen Unternehmen einsetzen. Umfangreiche und lückenlose Protokollierungen sowie Kopien jeder versendeten E-Mail sollten auch den kritischsten Prüfer zufrieden stellen.

Eine weitere und durchaus gelungene Funktionalität der Anwendung ist, dass die Routine des Mailversandes zwar auf einem Lotus Notes Klienten gestartet aber letztlich durch den Server ausgeführt wird. Dies hat zur Folge, dass der Notes Klient des Mitarbeiters während des Mailversandes nicht blockiert wird und dieser sich anderen Aufgaben widmen kann. Sobald der Server den Mailversand abgeschlossen hat, erhält der Initiator des Auftrages eine Abschlussmail vom Server.

Da sich der Hersteller bei dieser Software auf die wirklich wesentlichen Dinge konzentriert hat, macht die Applikation einen sehr aufgeräumten Eindruck, ohne auf die notwendigen Funktionen eines modernen Serienmailers zu verzichten. Ansprechende und übersichtlich gestaltete Navigationselemente lassen die Arbeit mit dieser Lotus Notes Datenbank recht leicht und ohne lange Eingewöhnung von der Hand gehen.

"Postkorb eBox Serienmailer" ist eine durchaus betrachtenswerte Alternative zu konventionellen Serienmailern und bringt dank der Datenbankfunktionalitäten unter Lotus Notes eine Menge Vorteile, die der Systemumgebung geschuldet sind, mit sich.

Pressekontakt:

Herr René Richter, Tel.: 01805 - 889815, Fax: 038827 - 50856
E-Mail: presse-g14@notesanwendungen.de, Web: www.notesanwendungen.de

Original-Content von: RI-SE Enterprise GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RI-SE Enterprise GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: