Siemens AG

Miniaturisierung geht weiter: Displays mit integriertem Lautsprecher, Handys mit Beamer, Kamera oder interaktiver Musikbox -

Miniaturisierung geht weiter: Displays mit integriertem Lautsprecher,
Handys mit Beamer, Kamera oder interaktiver Musikbox -
Bei dem "Display Speaker Phone" Innovations-Modell ist der Lautsprecher in das Handy-Display integriert. So bleibt zukünfitg mehr Platz für neue Designs und mehr Technik. Die Soundqualität ist dabei konventionellen Lautsprechern überlegen. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke... mehr

      - Querverweis: Bilder sind abrufbar unter:        
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs    

    Hannover (ots) -

    Siemens-Prototypen und neue Anwendungen geben einen aufregenden Einblick in die mobile Kommunikation der Zukunft

    Innovative Prototypen und ausgefallene Produkt-Designs
veranschaulichten auf der CeBIT, wie Siemens die Zukunft der mobilen
Kommunikation sieht. Miniaturisierung ist auch dieses Jahr das
Top-Thema. So verschafft die Integration des Lautsprechers in das
Siemens S45-Display den Designern mehr Freiheit in der Gestaltung
zukünftiger Modelle. Mit dem federleichten Quad-band "Pendant Phone"
einem GPRS-Handy, das man als Halskette trägt, kann man nicht nur
bequem im Freisprechmodus telefonieren, sondern auch Farbfotos
schießen und versenden. Die auf der Messe gezeigten Innovationen sind
Prototypen.
    
    Das futuristische GPRS Quad-band (für
850/900/1800/1900-MHz-Netzwerke) Handy Pendant Phone wiegt weniger
als 60 Gramm und wird als Halskette getragen. Für den Nutzer bedeutet
dies viel Bewegungsfreiheit, denn telefoniert wird über das Headset
oder die Freisprech-Funktion. Die Rufanwahl ist bequem per Sprachwahl
möglich. Das Pendant Phone ist entweder mit einer integrierten Kamera
oder einem MP3 Player ausgestattet, auf Wunsch austauschbar. Für die
Kommunikation zu anderen Geräten hat das Pendant Phone eine
unsichtbar eingebaute Infrarotschnittstelle. Die Photos haben eine
Qualität von 352x280 Pixel.
    
    Eine der größten Komponenten in Mobiltelefonen ist der
Lautsprecher, der derzeit wenig Spielraum für weitere
Miniaturisierung und völlig neue Designs lässt. Durch die Entwicklung
des Display Speaker Phone, bei dem der Lautsprecher in das
Display-Glas integriert ist, entstehen jetzt für die Designer
unendlich viele Möglichkeiten für kreative Ideen. Hinzu kommt, dass
die Lautsprecher komplett versiegelt sind und so die Mobiltelefone
gegen Spritzwasser geschützt sein werden. Die Klangqualität des
Spezialglas-Displays ist verblüffend: Durch die Größe des
Lautsprechers sind insbesondere die Bässe stärker und die maximale
Lautstärke wesentlich höher als bei normalen Handy-Lautsprechern.
Siemens entwickelte den integrierten Lautsprecher in Kooperation mit
dem britischen Unternehmen NXT.
    
    Besonders interessant für Geschäftskunden ist der Mobile Beamer,
der weltweit kleinste Multimedia-Projektor. Er ist besonders für den
Einbau in Business-Handys gedacht und ermöglicht eine Projektion im
DIN A4-Format. Die Präsentationen (zum Beispiel Microsoft PowerPoint)
laufen direkt von den Dateien, die auf der Flash- bzw. MMC-Card des
Handys gespeichert sind.
    
    Mit dem Web Mate präsentierte Siemens einen mobilen Web-Browser in
PDA-Format. Mit seinem hochauflösenden Display, das die volle
HTML-Ansicht im Querformat bietet, und einer besonders einfachen
Navigation wird das mobile Surfen im Internet wesentlich
komfortabler.
    
    Das Pen Phone erkennt mit seinem optischen Sensor Handschriften
und einfache Zeichnungen. In das Handy wurde ein Stift integriert,
mit dem man auf jeder beliebigen Oberfläche schreiben kann. In
Zukunft könnte dies hilfreich für die Übertragung von einfachen
Skizzen oder Wegbeschreibungen sein. Entwickelt wurde das Pen Phone
in Zusammenarbeit mit OTM Technologies, einem israelischen High-Tech
Startup.
    
    Für besonders beschäftigte Personen dürfte die neue Anwendung
Jukebots interessant sein, die für mobile Geräte mit GPRS und Java
konzipiert ist. Die Software erlernt die persönlichen Vorlieben des
Benutzers, beispielsweise den Musikgeschmack. So kann ein
Mobiltelefon selbständig ein Musikprogramm für die nächste längere
Reise zusammenstellen.
    
    Es wird immer beliebter, Handys mit Bildern oder Melodien eine
persönliche Note zu geben oder gerade benötigte Daten auf das Handy
zu laden. Mit dem Wireless Data Access ist die schnurlose Verbindung
vom Mobiltelefon zu jedem PC über GPRS und Java möglich. Auf der
CeBIT können interessierte Besucher den Download von
Bildschirmschonern, Klingelmelodien und E-Mails von einem
Remote-Server mit einem Prototypen, der auf dem Siemens M50 basiert,
testen.
    
    Peter Zapf, Leiter des Geschäftsgebiets Mobile Phones des Bereichs
Information and Communication Mobile, sagte: "Die neuen Prototypen
zeigen unser Engagement, die Zukunft der mobilen Kommunikation
kreativ zu gestalten. Den Messebesuchern vermitteln wir eine
lebendige Vorstellung von den zukünftigen Möglichkeiten für die
mobile Kommunikation, zu Hause und unterwegs. Wir sind sicher, dass
sie eine Menge Spaß an unseren Innovationen haben."
    
    Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC
Mobile) deckt das komplette Mobilfunkgeschäft mit Endgeräten,
Netzwerk-Infrastruktur und mobilen Anwendungen ab. Bei den Endgeräten
reicht das Produktspektrum von Mobiltelefonen und drahtlosen
Übertragungsmodulen über mobile Organizer bis hin zu schnurlosen
Telefonen sowie Produkten für Wireless Home Networks. Bei der
Infrastruktur umfasst das Angebot GSM, GPRS und 3G Netzwerktechnik
von Basisstationen über Vermittlungstechnik bis hin zu intelligenten
Netzwerken,  z.B. für Prepaid-Dienste. Das Angebot an mobilen
Anwendungen besteht aus End-to-end-Solutions wie z.B. Messaging,
ortsabhängigen Diensten  oder Lösungen für mobiles Bezahlen. Im
Geschäftsjahr 2001 (30. September) erzielte der Bereich einen Umsatz
von 11,3 Mrd. EUR und beschäftigte weltweit 30.730 Mitarbeiter.
    
    Weitere Informationen über Siemens IC Mobile finden Sie im
Internet unter:
    http://www.siemens-mobile.de
    
    Pressemitteilungen, Bilder und weitere Informationen finden Sie im
Internet unter:
    http://www.siemens-mobile.de/presse
    
    
    Zwei Pressebilder zu diesem Text liegen im Internet zum Download
bereit unter:
    http://www.siemens.de/icm-bild/pendantphone
    http://www.siemens.de/icm-bild/speakerphone
    
    Weitere Produktinformationen für Leser finden Sie im Internet
unter: http://www.my-siemens.de
    
    
ots Originaltext:
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Presseinformationen erhalten Sie auch von unserer PR-Agentur
Weber Shandwick Berlin,
Nicole Knobloch, Tel. 030/20351-10, nknobloch@webershandwick.com

Original-Content von: Siemens AG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Siemens AG

Das könnte Sie auch interessieren: