Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von JobRad GmbH

08.08.2019 – 10:40

JobRad GmbH

Mobilitätsbudgets einfach umgesetzt: JobRad kooperiert mit Mobility-Start-up Moovster

Freiburg/München (ots)

Über die Mobility-as-a-Service-Plattform Moovster können Arbeitgeber ihren Mitarbeitern unkompliziert digitale Mobilitätsbudgets zur Verfügung stellen. JobRad wird Moovster vertrieblich unterstützen und als Anbieter für Dienstradleasing exklusiv auf der Plattform vertreten sein.

Der Marktführer für Dienstradleasing JobRad und Moovster, ein Spin-off der BMW AG, kooperieren: Mithilfe von Moovster können Arbeitgeber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unkompliziert digitale Mobilitätsbudgets zur Verfügung stellen und so einfach auf die individuellen Mobilitätsbedürfnisse der Angestellten eingehen. Möglich wird dies durch die neuartige Mobility-as-a-Service-Plattform, die Moovster gemeinsam mit dem Partner IBM entwickelt.

"Unternehmen können mit Moovster ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand die Mobilitätswünsche ihrer Mitarbeiter erfüllen, ausgewählte Varianten der Mitarbeitermobilität fördern und auch steuerliche Vorteile nutzen", erklärt Dr. Mario Lochmüller, Geschäftsführer und Gründer von Moovster. "Als clevere Alternative zum Firmenwagen oder zum klassischen Jobticket können Mobilitätsbudgets im Wettbewerb um neue Talente und bestehende Leistungsträger ein entscheidender Faktor sein. Mit unserer automatisierten und intuitiven Lösung übernehmen wir für die Unternehmen und ihre Angestellten die komplette Abwicklung des Budgets." Im Einsatz ist die Moovster-Technologie bereits seit Herbst 2018 bei der BMW Group. Dort setzt man seit dem Start des "BMW Mobility Managers" im Rahmen der Einführung des JobRad-Angebots "BMW LeaseRad" auf die Plattformlösung von Moovster, die bereits über 15.000 registrierten BMW-Mitarbeitern ein weiteres flexibles Mobilitätsangebot bietet. Ab September dieses Jahres wird Moovster seine Mobilitätsbudgetlösung für Unternehmen anbieten.

JobRad exklusiv auf Moovster-Plattform vertreten

JobRad wird Moovster zunächst beratend sowie vertrieblich unterstützen. Auf der Moovster-Plattform wird das Unternehmen als Anbieter für Leasingdiensträder exklusiv vertreten sein. "Digitale Services und Plattformen werden die Mobilität der Zukunft entscheidend beeinflussen", ist sich JobRad-Geschäftsführer Holger Tumat sicher. "In der Zusammenarbeit mit Moovster sehen wir die große Chance, Radmobilität im urbanen Raum weiter voranzubringen, indem Diensträder praxistauglich in betriebliche Mobilitätsbudgets integriert werden. Aktuell schrecken noch zu viele Arbeitgeber vor solchen Lösungen zurück, weil sie den damit verbunden Aufwand fürchten - und genau hier setzt Moovster mit seinem Mobility-as-a-Service-Angebot an." Mario Lochmüller ist überzeugt: "Mit JobRad haben wir den Thought Leader im Bereich betriebliche Radmobilität für uns gewinnen können. Jetzt wollen wir gemeinsam Mobilitätsbudgets auf die Straße bringen."

Und auch ohne Mobilitätsbudget können Stadtbewohner von Moovster profitieren: "Die App belohnt Nutzer in Form eines Bonusprogramms für ihr urbanes Mobilitätsverhalten", so Mario Lochmüller. "Am meisten wird belohnt, wer alle in der Stadt vorhandenen Mobilitätangebote flexibel nutzt und besonders nachhaltig unterwegs ist - zum Beispiel mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV. Der Nutzer sammelt Punkte, die er dann auf der Plattform gegen Prämien unserer Brand-Partner einlösen kann. So gehen wir urbane Verkehrsprobleme wie Staus, Luftverschmutzung und Parkplatznot mit einem attraktiven Anreizsystem an." Interessierte Arbeitgeber und Stadtbewohner finden weitere Informationen zu Moovster unter www.getmoovster.com.

Über JobRad®

Die JobRad GmbH ist Marktführer im Dienstradleasing und bringt seit mehr als zehn Jahren Menschen aufs Rad. Als Mobilitätsdienstleister organisiert JobRad mit einer digitalen Portallösung unkompliziert und kostenneutral die Dienstradüberlassung zwischen Arbeitgebern und Mitarbeitern: Angestellte suchen sich ihr Wunschrad beim Fachhändler oder online aus - alle Hersteller und Marken sind möglich. Der Arbeitgeber least das Dienstrad und überlässt es dem Mitarbeiter zur beruflichen und privaten Nutzung. Bezieht der Mitarbeiter das Fahrrad oder E-Bike per Gehaltsumwandlung, profitiert er von einer steuerlichen Förderung (neue 0,5 % Regel) und spart gegenüber einem herkömmlichen Kauf bis zu 40 Prozent. Ein arbeitgeberfinanziertes JobRad ist für den Mitarbeiter sogar kosten- und steuerfrei. Über 15.000 Arbeitgeber mit mehr als zwei Millionen Beschäftigten - zum Beispiel Bosch, SAP und Deutsche Bahn - setzen bereits auf JobRad als nachhaltiges Mobilitätskonzept, das Talente anzieht, Mitarbeiter fit hält und die Umwelt schützt.

Veröffentlichung honorarfrei. Weitere Presseinformationen, Hintergrundtexte und Bilder zu JobRad finden Sie unter: www.jobrad.org/presse.

Über Moovster

Das Münchner Unternehmen Moovster hat sich zum Ziel gesetzt, das urbane Verkehrsproblem zu lösen, indem es Mobilität zukünftig flexibler, nachhaltiger, günstiger und belohnbar gestaltet. Hierzu hat Moovster, ein Spin off der BMW AG, gemeinsam mit IBM eine Mobility-as-a-Service-Plattform entwickelt. Diese Plattform vereint Mobilität, vernetztes Leben und E-Commerce und definiert damit Mobilität von Stadtbewohnern, Unternehmen und deren Mitarbeitern völlig neu. Sie definiert Mobilität von Stadtbewohnern, Unternehmen und deren Mitarbeitern völlig neu und löst dadurch das urbane Verkehrsproblem. Eine App belohnt die Nutzer in Form eines Bonusprogramms für ihr urbanes Mobilitätsverhalten mit exklusiven Benefits. Am meisten wird belohnt, wer alle in einer Stadt vorhandenen Mobilitätsangebote flexibel nutzt und besonders nachhaltig unterwegs ist. Die Nutzung von Elektro-Sharing-Scootern oder von Bike-Sharing-Angeboten bringt zum Beispiel extra Bonuspunkte. Wem diese Vorteile noch nicht genug sind, der lässt sich zusätzlich seine Mobilität von seinem Arbeitgeber bezahlen. Hierfür gibt Moovster Firmen eine einfache Servicelösung an die Hand, mit der sie ihren Mitarbeitern ein flexibles Mobilitätsbudget zur Verfügung stellen können. Die Mitarbeiter können sich aus diesem Mobilitätsbudget dann ihre maßgeschneiderte private Lösung aus verschiedenen Verkehrsmitteln selbst zusammenstellen und gleichzeitig Geld sparen.

Weitere Informationen zu Moovster finden Sie auf: www.getmoovster.com.

Pressekontakt:

Tassilo Holz | Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0761 205515-795 |tassilo.holz@jobrad.org |
www.jobrad.org/presse
JobRad GmbH | Augustinerplatz 2 | 79098 Freiburg

Mario Lochmüller | Geschäftsführung
Tel. 0170 542169 3 | mario@getmoovster.com | www.getmoovster.com
Moovster GmbH | Prinzregentenstraße 22 | 80538 München

Original-Content von: JobRad GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: JobRad GmbH