Evangelische Kirche im Rheinland

ZDF-Herzensbrecher Simon Böer: Taufe im Rhein fühlt sich richtig an

Böer und Bonhoeffer - der ZDF-Pfarrer und sein Pendant aus dem richtigen Leben bei der Taufe im Rhein. Foto: Hans-Willi Hermans
Entdecken Sie das Themenpaket "Taufe"!

Als TV-Pfarrer Andreas Tabarius hat er in der ZDF-Serie "Herzensbrecher" einen sympathischen Seelsorger und Vater auf den Bildschirm gebracht. Im Interview erzählt der Schauspieler Simon Böer aus dem echten Glaubensleben: von der Taufe seiner beiden Kinder im Rhein.

Die Outdoor-Saison beginnt. Auch die Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland zieht's nach draußen: Immer öfter werden Taufen nachgefragt, die an besonderen Orten, an Bächen, Flüssen oder Seen gefeiert werden - mitzuerleben in vielen Gottesdiensten quer durchs Kirchengebiet bereits am Himmelfahrtstag, 10. Mai 2018.

ZDF-Serien-Pfarrer Andreas Tabarius alias Schauspieler Simon Böer erzählt als Vater, dessen Kinder vergangenes Jahr im Alter von zehn und 18 Jahren im Rhein durch den Kölner Pfarrer Mathias Bonhoeffer das Sakrament der Taufe empfangen haben. "Wir wollten unseren Kindern die Gelegenheit geben, frei und selbstbestimmt entscheiden zu können, ob sie getauft werden", sagt Böer im Interview für www.ekir.de. Die Kinder hätten im familiären Kontext ein freudvolles Christentum und einen liebenden Gott kennengelernt. Das sei ausschlaggebend für ihre Entscheidung gewesen. Bei der Taufe mit ihnen im Strom zu stehen, "war ein sehr intensives Erlebnis und fühlte sich durchweg richtig an".

Das Interview mit Simon Böer und viele weitere Informationen rund ums Thema Taufe gibt es im Themenpaket "Taufe - dafür ist es nie zu spät" der Evangelischen Kirche im Rheinland. Das Interview und alle anderen Texte und Bilder können honorarfrei verwendet werden.

Pressesprecher Jens Peter Iven | Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im
Rheinland | Arbeitsbereich Kommunikation
Hans-Böckler-Str. 7 | 40476 Düsseldorf | 0211 4562-373 | 0172 2603373 |
pressestelle@ekir.de | ekir.de/presse 



Weitere Meldungen: Evangelische Kirche im Rheinland

Das könnte Sie auch interessieren: