WDR Westdeutscher Rundfunk

"Großes Fernsehen" präsentiert "Lost Children" WDR-ARTE-Produktion über das Schicksal von Kindersoldaten in Uganda

    Köln (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    "Lost Children" ist ein bewegender Film über den Einsatz von Kindersoldaten im Norden Ugandas. Seit fast 20 Jahren findet dort unter den Augen der Weltöffentlichkeit ein unvorstellbares, systematisches Morden statt. Mitglieder der fanatisch-religiösen Lord's Resistance Army (LRA) entführen Kinder aus ihren Dörfern und zwingen sie zum Töten, auch ihrer eigenen Familienangehörigen. Opfer werden zu Tätern gemacht und einem Volk werden so über Generationen hinweg Lebensgrundlage und Zukunft genommen. Mehrere Monate verbrachten die Regisseure Ali Samadi Ahadi und Oliver Stoltz im Kriegsgebiet. Sie begleiteten vier Kinder nach ihrer Flucht aus den Buschlagern der "Rebellen" bei der schwierigen Wiedereingliederung in ihre Clangesellschaft. Unterstützt von einheimischen Sozialarbeitern, die fast jeden Tag ihr Leben riskieren in der Hoffnung, das ihre Arbeit ein Stück zum Frieden in Uganda beiträgt, versuchen die Kinder ihren Platz im Leben wiederzufinden.

    ARTE zeigt die mehrfach preisgekrönte 58-minütige Dokumentation, die am vergangenen Freitag als Bester Dokumentarfilm mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde, als TV-Erstausstrahlung beim Themenabend "Kindersoldaten" am 6. Juni 2006.

    Im Rahmen des Festivals "Großes Fernsehen" auf dem medienforum.nrw möchten wir Ihnen "Lost Children" am

    Sonntag, 21. Mai 2006, 11.00 Uhr KOMED-Saal Im Mediapark 7 50670 Köln

    gerne präsentieren. Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Diskussion mit Ali Samadi Ahadi, Filmemacher, und Redakteurin Dr. Sabine Rollberg (WDR / ARTE) zum Thema statt. Moderation Birgit Virnich, ARD-Korrespondentin Nairobi.

    Veranstalter ist das medienforum.nrw mit Unterstützung der Fernsehsender WDR, RTL, ProSieben, SAT.1 und ZDF. Über Ihr Kommen würden wir uns freuen!

    Mit freundlichen Grüßen Rüdiger Oppers WDR-Unternehmenssprecher

Anmeldung/Pressekontakt: Agentur schütten & hanisch, Heino Schütten: schuetten@netcologne.de Tel. 0221-9526802 Nina Forst, WDR Pressestelle, Tel. 0221-2204869

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: