Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk

17.11.2019 – 10:00

WDR Westdeutscher Rundfunk

"Fertig? Los! - Die sportliche ARD-Kinderradionacht" am 29. November

Köln (ots)

Die Kinderradioredaktionen der ARD laden alle Kinder herzlich ein, 
bei der 13. ARD-Kinderradionacht mitzumachen. In diesem Jahr geht es 
um Sport und den Spaß an der Bewegung. 

Fünf Stunden lang gibt es am 29. November ab 20.05 Uhr Hörspiele, 
Lesungen, Reportagen, Comedys und Musik live im Radio zu hören. Wie 
immer können die Kinder mit Moderatorin Mona Ameziane live dabei sein
- mit ihren Ohren am Radio, per Telefon in der Sendung oder via 
Eintrag ins Online-Gästebuch. Die Sendung ist ein 
Gemeinschaftsprodukt aller ARD-Kinderredaktionen und wird bundesweit 
übertragen, unter anderem in WDR5, NDR Info und vielen anderen 
ARD-Radioprogrammen. 

Wachbleibe-Partys in der Schule oder Zuhause 

Zahlreiche Schulen oder Privathaushalte in ganz Deutschland 
beteiligen sich seit vielen Jahren an der Kinderradionacht und 
organisieren Wachbleibepartys. Vielerorts wird eine ohnehin geplante 
Lesenacht auf den Termin der Kinderradionacht gelegt. In mehreren 
tausend Schulen und Stadtbüchereien quer durch ganz Deutschland, aber
auch in unzähligen Familien, werden sich Kinder sportlich in Schale 
werfen und neue Sportarten ausprobieren. 

Anmelden kann man sich im Internet, wo unter www.kinderradionacht.de 
im Laufe der Zeit immer mehr über die Sondersendung verraten wird. 
Hier findet man jetzt schon das Kinderradioheft mit vielen Anregungen
und Tipps, wie man eine gelungene Radionacht vorbereiten und 
durchführen kann.

Sendehinweis: "Fertig? Los! - Die sportliche ARD-Kinderradionacht" am
29. November 2019, 20.04 - 1.00 Uhr 

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Carla Schmidt
Telefon 0221 220 7124
carla-johanna.schmidt@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk
Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk