WDR Westdeutscher Rundfunk

Heinrich Böll: WDR 3, WDR 5 und das WDR Fernsehen ehren den Literaturnobelpreisträger mit umfangreichen Programm

Köln (ots) -

Am 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll hundert Jahre alt geworden. 
Ein Anlass für WDR 3, WDR 5 und das WDR Fernsehen, um an den 1985 
verstorbenen Literaturnobelpreisträger zu erinnern. Die Sendungen 
gehen dabei auch der Frage nach, welche Bedeutung Böll für die 
Gegenwart hat. 

WDR 3 - "Im Geiste Heinrich Bölls" mit Jürgen Becker, Marcel Beyer 
und Eva Menasse

Das Kulturradio WDR 3 sendet das "WDR 3 Forum - Im Geiste Heinrich 
Bölls". Zu Gast sind die Böll-Preisträger Jürgen Becker, Marcel Beyer
und Eva Menasse (25. Dezember, 18.04 - 20.00 Uhr). Mit der Frage, was
uns Heinrich Böll heute zu sagen hätte, beschäftigt sich der 
Schriftsteller Thomas von Steinacker am 16. Dezember in WDR 3 (12.04 
- 13.00 Uhr). Die zu Bölls Lebzeiten unveröffentlichten Schriften 
"Gefangen in Paris" und "Geschichte der Brücke von Berkowo" hören Sie
in der Lesung (18. - 22. Dezember jeweils 14.45 - 15.00 Uhr; sowie 
Samstag, 23. Dezember 15.04 - 16.00 Uhr). "Böll feiert Geburtstag - 
und Murke schweigt" heißt es am Geburtstag selbst - live aus dem WDR 
Funkhaus (auch im Videostream auf wdr3.de). Dieter Hildebrandt liest 
am 24. Dezember den Böll Klassiker  "Nicht nur zur Weihnachtszeit" 
(16.04 - 17.00 Uhr). 

WDR 5 - Ilya Trojanow, Ulla Hahn, Wolfgang Niedecken, Cordula 
Stratmann

Zeitgenossen und Schriftstellerkollegen Heinrich Bölls kommen hier zu
Wort. Ilya Trojanow, Heinrich-Böll-Preisträger 2017, ist am 2. 
Dezember 2017 zu Gast bei "WDR 5 Bücher" (20.05 - 21.00 Uhr). Am 
Vorabend von Heinrich Bölls Geburtstag spricht René Böll im "WDR 5 
Tischgespräch" (20.05 - 21.00 Uhr) über seinen Vater. Am 21. Dezember
wird Schriftstellerin Ulla Hahn im WDR 5 Morgenecho (6.05 - 9.45 Uhr)
über die Bedeutung Heinrich Bölls auch für ihr eigenes Werk sprechen.
Das "ZeitZeichen" erinnert um 9.45 Uhr an den Kölner Schriftsteller. 
Es folgt am Abend ein "WDR 5 spezial" (21.05 - 22.00 Uhr) mit dem 
legendären Gespräch, das Wolfgang Niedecken Anfang der 80er Jahre mit
Heinrich Böll führte.  

Der "WDR 5 Ohrclip" (jeweils samstags 21.05 - 23.00 Uhr) wird neben 
"Und sagte kein einziges Wort", "Billard um halb zehn", "Nicht nur 
zur Weihnachtszeit" den Klassiker "Doktor Murkes gesammeltes 
Schweigen" in der kongenialen Interpretation von Cordula Stratmann 
senden sowie drei frühe Erzählungen Bölls, darunter "Der Mann mit den
Messern", gelesen von Wolfgang Niedecken. 

WDR Fernsehen: "Irland und seine Kinder" von Heinrich Böll

Eine ganze "Böll-Nacht" zeigt das WDR Fernsehen am 18. Dezember 2017.
Dort ist die TV-Premiere von Tina Srowigs "Heinrich Böll zum 100. 
Geburtstag" zu sehen.  Darin erinnern Bölls Sohn René und sein 
Verleger Reinhold Neven DuMont, Freunde und Weggefährten an wichtige 
Stationen, Erfolge und Auseinandersetzungen im Leben des 
Schriftstellers (22.55 Uhr). Außerdem: "Heinrich Böll - ein 
Schriftsteller aus Köln" von Ulrike Brincker (23.40 Uhr) aus der 
Reihe "Die Besten im Westen" und "Heinrich Bölls Irland" von André 
Schäfer und Jonas Niewianda (00.25 Uhr). 1957 veröffentlichte 
Heinrich Böll sein "Irisches Tagebuch", eines seiner ersten Bücher, 
die zum Bestseller wurden. Wenig später setzte er seine Beobachtungen
in Irland für den WDR auch filmisch um: Er schuf ein atmosphärisches 
Portrait von Menschen und Landschaften seiner Wahlheimat, mit eigenen
Texten und mit Zitaten aus dem Gedichtband "Irische Harfe". Der Film 
wurde zum ersten Mal im März 1961 ausgestrahlt. (01.15 Uhr) 

"BÖLL FOLGEN" - Videowalks durch Köln 
"BÖLL FOLGEN", heißen die vier Videos, mit deren Hilfe man vier für 
Böll ganz zentrale Kölner Orte begehen und dabei erleben kann, wie 
Realität und virtuelle Welt miteinander verschmelzen. Sie stehen auf 
boell.100.wdr.de zum Download bereit.  Über das ungewöhnliche 
crossmediale Projekt, das Böll gewissermaßen in die Gegenwart holt 
und auf überraschende Art erfahrbar werden lässt, was ihn und seine 
Schriften ausmacht, berichtet WDR5. WDR 5 Scala sucht vom 18. bis zum
21. Dezember exakt die vier Kölner Orte auf, die im Zentrum der 
Videowalks stehen (14.05 - 15.00 Uhr).  


https://www1.wdr.de/kultur/buecher/heinrich-boell/index.html

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Eva-Maria Wüst
Tel. 0221 / 220 7123
eva-maria.wuest@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: