WDR Westdeutscher Rundfunk

Peter Lohmeyer moderiert "mannTV" im WDR Fernsehen

Köln (ots) -

   Im Sommer 2015 produzierte das Redaktionsteam von "frauTV" im 
Rahmen der WDR Programmoffensive erstmals eine Ausgabe von "mannTV". 
Die Resonanz zum 50. Geburtstag des WDR Fernsehens war beachtlich. 
Deswegen geht es jetzt weiter - mit Themen, die Männer bewegen und 
Frauen interessieren - und zunächst in loser Folge auf dem Sendeplatz
von "frauTV", donnerstags um 22.10 Uhr.

Die erste neue Sendung "mannTV" am 14. Januar 2016 (22.10 Uhr, WDR 
Fernsehen) wird von einem ganz besonderen Moderator präsentiert: Er 
ist Vater, er ist Sohn, Ex-Mann, Schauspieler, hat ziemlich viel 
Energie und beschreibt sich selbst als sehr sensibel. Peter Lohmeyer.
Ein echter Mann - aber mit vielen weiblichen Anteilen. Er ist sich 
sicher, dass er der Richtige für diese Aufgabe ist und bezeichnet 
sich selbst als Mann, der mehr 'female' ausgerichtet ist: Er hat mehr
Frauen- als Männerfreundschaften. Er ratscht gern. Er kann super 
shoppen. Und ist bekennender Feminist.

In "mannTV" am 14. Januar 2015 geht es unter anderem um die Frage, 
warum Männer so gerne Fleisch essen. Frauen ernähren sich häufig 
bewusst und vegetarisch. Aber ein Männerleben ohne Fleisch - fast 
undenkbar. Liegt das am männlichen Hang zur Selbstzerstörung? Oder 
sind sie einfach bei der Wahl ihrer Nahrungsmittel weniger empfindsam
und emphatisch als Frauen?

Außerdem. Wie trauern Männer? Männer können angeblich viel weniger 
offen mit ihren Gefühlen umgehen als Frauen. Wie geht ein Mann damit 
um, wenn er Witwer wird? Mit wem kann er über seine Gefühle und 
Trauer sprechen? Wie geht das Umfeld mit einem traurigen Mann um und 
wie schafft es ein verwitweter Mann wieder neuen Lebensmut zu 
entwickeln.

Redaktion: Dagmar Kieselbach

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Annika Hoffmann
Telefon 0221 220 7125
annika.hoffmann@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge unter www.presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: