WDR Westdeutscher Rundfunk

"Heins Presseclub" - Wochenkommentar mit Hein Blöd - Hein Noon vor dem Presseclub
Das Erste, Sonntag, 16. Dezember 2001, 11.57 - 12.00 Uhr

    Köln (ots) - Die SENDUNG MIT DER MAUS endet jeden Sonntag mit
Käpt'n Blaubär und Hein Blöd. Im Anschluss sendet Das Erste den
PRESSECLUB. Doch diesmal läuft es anders. Bevor die sonntägliche
Journalistenrunde beginnt, tritt Hein Blöd am 16. Dezember um 11.57
Uhr erstmals in neuer Funktion auf: als Kommentator der Woche in
einem dreiminütigen Programmspecial.
    
    Der Leichtmatrose aus Käpt´n Blaubärs Kuttercrew hat seine ganz
eigenen Ansichten zur neuen Währung. Dass der Euro eine "stabile
Währung" ist, beweist Hein Blöd im Hammertest. Beim ultimativem
Umrechnungstipp kommt sogar die Kettensäge zum Einsatz ...
    
    "Der aktuelle Wochenkommentar von Hein Blöd ist ein gelungener
Auftakt zum Presseclub. Einen pfiffigeren Einstieg in die Sendung
kann ich mir nicht wünschen," so Fritz Pleitgen, ARD-Vorsitzender und
WDR-Intendant, dem es nach langen und zähen Verhandlungen gelang,
Hein Blöd zu engagieren.
    
    Das Thema des Presseclubs am 16. Dezember:
    Mit dem Euro aus der Krise - Die neue Währung ist da
    Auch die Sendung mit der Maus beschäftigt sich mit dem Euro.
    
    Redaktion Brigitta Mühlenbeck
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen an
Annette Metzinger,
WDR Pressestelle
Tel. 0221 - 220-2770

PLANpunkt PR GmbH
Tel. 0221 - 912557-10

Bildmaterial über www.ard-foto.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: