WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 5. Dezember 2001, 22.00 bis 22.15 Uhr / Bericht aus Brüssel mit Rolf Dieter Krause

    Köln (ots) - EU-Kohlesubvention
    
    Deutschlands Kumpel haben wieder eine Zitterpartie vor sich: in
Brüssel verhandeln Europas Energie- und Wirtschaftsminister über den
Fortlauf der Kohlebeihilfen. Viele wollen die Subventionen endlich
abschaffen. Ein Anlass wäre da, im nächsten Jahr läuft der EGKS aus,
der Vertrag über die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl.
Betroffen sind im deutschen Steinkohlebergbau immer noch 60.000 bis
70.000 Menschen. Jetzt muss eine Nachfolgeregelung her.
    
    Afghanischer Frauengipfel für Demokratie - Vom Petersberg nach
Brüssel
    Frisch von der Petersberg-Konferenz: Vertreterinnen der
afghanischen Frauenbewegung diskutieren jetzt in Brüssel. Gastgeberin
ist EU-Kommissarin Anna Diamantopoulou. Wie kann Brüssel den Frauen
in Afghanistan helfen?
    
    Zuwanderung in Belgien
    
    Die Zuwanderung in Deutschland - die CDU macht es bereits jetzt
zum Wahlkampfthema. Und wie geht man in Europas Hauptstadt mit der
Zuwanderung um? Wie sehen die Migranten ihre Stellung und wie werden
sie gesehen? Konkurrenz, Miteinander oder Nebeneinander? Ein Blick in
Brüssels Einwanderviertel Matongé.
    
    Redaktion Michael Grytz
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
WDR Pressestelle
Annette Metzinger,
Tel 0221 220 2770

Agentur Ulrike Boldt,
Tel 02150 20 65 62
uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: