WDR Westdeutscher Rundfunk

"Birlikte - Zusammenstehen" - Tom Buhrow: "Ein Zeichen gegen Rassismus setzen"

Köln (ots) - Mit vielfältigen Programmangeboten im Radio, Fernsehen und online berichtet der Westdeutsche Rundfunk über das Kunst- und Kulturfest "Birlikte - Zusammenstehen" am Pfingstwochenende in Köln. Anlass für die dreitägige Veranstaltung gegen rechte Gewalt und für Toleranz und Integration ist der zehnte Jahrestag des Nagelbombenanschlags in der Keupstraße in Köln-Mülheim. Höhepunkt ist die große Kundgebung am Pfingstmontag, die der WDR für alle, die nicht vor Ort sein können, im Fernsehen, Hörfunk und Internet live überträgt.

WDR-Intendant Tom Buhrow: "Der WDR steht für kulturelle Vielfalt, Toleranz und Integration. Keine Frage also, dass wir über 'Birlikte - Zusammenstehen' in unseren Programmen berichten. Ich hoffe auch, dass wir damit über die Stadtgrenzen Kölns hinaus ein Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit setzen können. Nicht nur in unseren Programmen, sondern auch in der täglichen Arbeit im Unternehmen, gehört eine klare Haltung gegen Gewalt und Hass zu unserem Selbstverständnis."

Im Laufe der Woche wird der WDR mit zahlreichen Beiträgen an die Ereignisse in der Keupstraße vor zehn Jahren erinnern und unter anderem in der "Lokalzeit aus Köln", der "Aktuellen Stunde", den WDR 5-"Funkhausgesprächen", WDR 2, Funkhaus Europa, 1LIVE und wdr.de auf die unterschiedlichen Programmpunkte am Pfingstwochenende hinweisen.

Die sechsstündige Kundgebung "Birlikte - Zusammenstehen" am Pfingstmontag wird von Sandra Maischberger und Fatih Çevikkollu moderiert. Zahlreiche nationale und internationale Gäste werden auf der Bühne ihre Solidarität mit den Opfern und den Angehörigen des Anschlags bekunden. Das WDR Fernsehen überträgt die Veranstaltung live ab 15.45 Uhr, WDR 2 ab 18.00 Uhr. In voller Länge ist sie auch im Digitalradio WDR EVENT zu hören. Als Livestream kann man die Kundgebung bei wdr.de, in der WDR Mediathek und bei Funkhaus Europa mitverfolgen. Neben der "Aktuellen Stunde", die in einer Sondersendung ab 19.10 Uhr auch nach Köln schaltet, wird eine Rahmenberichterstattung mit Stimmen vom Ort des Geschehens bei WDR 2, Funkhaus Europa und 1LIVE stattfinden. Die Kundgebung wird veranstaltet von der "AG Arsch huh Zäng ussenander! e.V." in Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis "Birlikte".

Eine ausführliche Übersicht aller geplanten WDR-Sendungen zum Pfingstwochenende gegen Rassismus und Ausgrenzung finden Sie in der WDR-Presselounge unter www.presse.wdr.de.

Fotos stehen unter www.ard-foto.de zur Verfügung.

Pressekontakt:

Lena Schmitz
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7121
lena.schmitz@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: