WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 11. Mai 2014
19.30 bis 20.00 Uhr
WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

Unterschätzte Gefahr Öl-Leck?

Seit Wochen fließt in Gronau-Epe Öl aus dem Boden, an einer Stelle knapp 20 Liter pro Stunde. Experten suchen darum fieberhaft nach der Ursache - bislang ohne Erfolg. Dabei sind erste Probleme mit dem unterirdischen Speicher seit Monaten bekannt. Schon im Februar gab es in dem Ölspeicher einen Druckabfall. Wissenschaftler glauben, dass dies schon ein erster Hinweis auf ein Leck war. Trotzdem hat das Unternehmen den Ölspeicher weiterbetrieben, genehmigt von der Bezirksregierung Arnsberg.

Illegale Altkleidercontainer

Das Geschäft mit alten Kleidungsstücken boomt. Schätzungsweise 300 Millionen Euro werden mit Altkleidern jedes Jahr in Deutschland umgesetzt. Darum versuchen auch immer mehr dubiose Firmen an den alten Kleidungsstücken zu verdienen und stellen illegal Sammelcontainer auf. Allein in Köln sind es bis zu 1.000 Stück. Das Problem: Die Container-Standorte entwickeln sich oft zu Müllabladestationen. Während die Containeraufsteller viel Geld erwirtschaften, bleiben Städte und Gemeinden auf dem Müll sitzen. Viele Kommunen versuchen seit Jahren vergeblich gegen die Firmen vorzugehen. Nach WESTPOL-Recherchen steckt hinter den meisten illegalen Containern ein Firmennetzwerk mit Sitz in Hessen.

NRW-Trend

Wir fragen nach der politischen Stimmung im Land. Wie bewerten die Wähler die Arbeit der Landesregierung? Wie ist die Stimmung zur Europa- und Kommunalwahl? Die aktuellen Zahlen präsentiert Jens Olesen.

Moderation: Sabine Scholt und Jens Olesen (Fotos unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: