Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

29.08.2018 – 13:21

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Magwas: Mütterrente II bringt Verbesserungen für alle

Berlin (ots)

Koalitionsausschuss beschließt Erhöhung der Mütterrente

Der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD hat gestern Abend neben weiteren Leistungsverbesserungen eine Erhöhung der Mütterrente beschlossen. Dazu erklärt die Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Yvonne Magwas:

"Die vom Koalitionsausschuss beschlossene Erhöhung der Mütterrente ist eine gerechte Entscheidung. Alle Mütter und Väter, die vor 1992 geborene Kinder erzogen haben, bekommen zukünftig bei ihrer Rente für jedes Kind einen halben Entgeltpunkt mehr angerechnet. Damit wird die Anerkennung ihrer Erziehungsleistung für alle Mütter und Väter verbessert - unabhängig von der Kinderzahl.

Nachdem 2014 die Mütterrente eingeführt wurde, hatten sich CDU, CSU und SPD im Koalitionsvertrag auf eine weitere Verbesserung der Mütterrente verständigt. Die Verbesserungen bei der Mütterrente sollten für Mütter und Väter gelten, die drei und mehr Kinder erzogen haben.

Jetzt haben wir uns darauf verständigt, dass die Erziehungsleistung aller Mütter und Väter, die vor 1992 geborene Kinder erzogen haben, besser anerkannt werden soll. Deshalb hat der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD eine Erhöhung der Mütterrente um einen halben Entgeltpunkt für alle Mütter und Väter beschlossen.

Dies ist ein wichtiger Schritt hin zur eigenständigen Alterssicherung von Frauen und ein entscheidender Baustein zur Bekämpfung von Altersarmut."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung