CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Wittlich: Novelle der Verpackungsverordnung - die unendliche Geschichte des Herrn Trittin

    Berlin (ots) - Zum Anstieg des Mehrwegabsatzes von Getränken auf
über 22,8 Milliarden Liter erklärt der für die Verpackungsverordnung
im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages zuständige
Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Werner Wittlich MdB:
    
    Verbraucher und Wirtschaft haben gemeinsam dafür gesorgt, dass der
Absatz von Mehrwegflaschen seit 1997 einen erneuten historischen
Höchststand erreicht hat.
    
    Seit Erlass der Verpackungsverordnung ist Mehrweg um 15 Prozent
gewachsen. Für den Umweltschutz ist das ein großer Erfolg. Zugleich
ist damit der entscheidende Grund für die Einführung eines
Zwangspfandes weggefallen. Es zeigt sich, dass Bundesumweltminister
Trittin einem Fehlalarm aufgesessen ist. Damit dies künftig vermieden
wird, muss die Verpackungsverordnung so verändert werden, dass die
tatsächlich in Verkehr gebrachte Getränkemenge und nicht mehr die
prozentuale Mehrwegquote zählt, denn die Getränkehersteller messen
ihren wirtschaftlichen Erfolg in verkauften Litern Getränk und nicht
in Prozentpunkten. Daher ist die Füllmenge der geeignete Maßstab
dafür, ob das Mehrwegsystem in Deutschland stabil ist.
    
    Die CDU/CSU fordert den Umweltminister auf, sich endlich an den
Realitäten der Wirtschaft zu orientieren.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: