kabel eins

Mysteriöse Morde und fehlende Täter: Die Crime-Doku-Reihe "Cold Case Files" und die Serie "Medium" am 29.3.06 bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Die Crime-Doku-Reihe "Cold Case Files" in DEA am 29.3.06, 22:05 Uhr Spannende und authentische Kriminalfälle aus den USA, die teilweise jahrzehntelang ungelöst blieben, werden jetzt endlich aufgeklärt! In den Archiven amerikanischer Police Departments lagern Zehntausende von Akten, die von Gewaltverbrechen berichten. Hier finden die so genannten "Cold Case Detectives" immer wieder Fälle, die sich erst jetzt aufklären lassen - dank modernster Technik. "Cold Case Files" rekonstruiert die Fälle und zeigt die entscheidenden Phasen der Aufklärung.

    Im heutigen ersten Fall geht es um die Vergewaltigung der 40- jährigen Jane Doe. Die Tat wurde 1997 verübt, der Täter kann jedoch durch eine DNA-Analyse erst Jahre später gefasst werden ... Der zweite Fall: 1999 findet man unter einem Haus die Leiche einer Schwangeren, deren Kleidung verrät, dass die Tat bereits vor Jahrzehnten verübt wurde. Verdächtig ist der ehemalige Hauseigentümer ... Der dritte Fall dreht sich um eine junge Frau, die 1996 tot in ihrer Badewanne aufgefunden wurde ...

    Und davor: "Medium - Nichts bleibt verborgen", Deutsche Free TV- Premiere, Folge 4: "Die Nacht des Wolfes" am 29.3.06, 21:10 Uhr

    Kurz nachdem Allison (Patricia Arquette) einen einprägsamen Traum hatte, in dem sie einen roten Mantel trug und von einem Wolf gejagt wurde, wird sie im Büro des Staatsanwalts Zeugin einer Täterbeschreibung. Es geht um den Mord an einem jungen Mann, der vor den Augen seiner Verlobten erschossen wurde. Die Frau beschreibt einem Phantombildzeichner den Täter, doch Allison spürt, dass ihre Angaben nicht richtig sind. Schließlich meldet sich die Frau bei Allison und gibt zu, gelogen zu haben ...

    Patricia Arquette, die das "echte" Medium Allison Dubois spielt, über ihre Darstellung einer realen Person: "Ich wollte sie nicht spielen, wie sie wirklich ist und wir diskutierten das gemeinsam im Vorfeld der Produktion. Allison Dubois blieb völlig locker, sie meinte, sie weiß, wie ihr Leben ist und wie das Leben der Allison Dubois in der Serie ist und wie verschieden sie sind. Allison Dubois ist heute auch sehr viel zufriedener mit dem, was sie ist und tut, als ich es in der Rolle haben wollte. Ich wollte sie mehr im Konflikt zeigen. Wenn man solche Fähigkeiten hat - wie kommuniziert man das z.B. innerhalb der Familie?"(zitiert nach Dreamwatch Magazine)

Bei Rückfragen: kabel eins, Kommunikation/PR Daniela Koreimann, Tel: 089/9507-2148 kabeleins.com

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: