kabel eins

Die Jäger der Mängel - Wenn das Auto zur Hauptuntersuchung muss im "K1 Magazin" mit Britta Sander am 04.08.2005 um 21:15 Uhr bei kabel eins

    Unterföhring (ots) - Bis zu sieben Millionen Hauptuntersuchungen führen TÜV und Dekra pro Jahr in Deutschland durch. Viele Autos schaffen die Prüfungen, doch auch viele fallen durch oder werden stillgelegt und verschrottet. Manchmal spielen sich bei der technischen Prüfung sogar regelrechte Tragödien ab. Vor allem dann, wenn Auto-Tuner und Bastler mit ihren Fahrzeugen erscheinen. Die Hauptmängel bei älteren Autos sind Probleme bei der Beleuchtung, Bremsanlagen und Ölverlust. Auf Deutschlands Straßen sind nach Schätzungen der Prüfer bis zu drei Millionen PKW mit schweren Mängeln unterwegs.

    Kampf um die Klamotten - Wer verdient an Altkleidern? 960.000 Tonnen alte Kleider kommen in Deutschland pro Jahr zusammen. Fast 500.000 Tonnen davon, landen in der Altkleidersammlung. Wer glaubt, dass alles ausschließlich an Bedürftige weitergegeben wird, irrt. Eine direkte Weitergabe erfolgt nur in speziell eingerichteten Kleiderkammern. Die aus Sammelcontainern oder bei Straßensammlungen gewonnenen Altkleider werden an größere Sortier- und Verwertungsbetriebe zum kommerziellen Textilrecycling weiterverkauft. Jährlich werden so etwa 150 Millionen Euro umgesetzt. Manche dubiose Sammelunternehmen täuschen jedoch den karitativen Zweck nur vor, um in die eigene Tasche zu wirtschaften!

    Leihen für Laien - Hobby-Handwerker mit Profi-Werkzeug "Die Axt im Haus ersetzt den Zimmermann!" Nach der Devise bringen Tausende von Heimwerkern ihre eigenen vier Wände auf Vordermann. Denn warum auch unnötig viel Geld für teure Profis ausgeben? Was allerdings den meisten mutigen Hobby-Handwerkern fehlt, ist das richtige Profi-Werkzeug. Aber auch das ist kein Problem: Rüttelstampfer, Parkettschleifer oder Spritzlackmaschinen kann man ja ausleihen. Bleibt nur die Frage: Wie oft kann gerüttelt, wie tief darf geschliffen oder wie intensiv muss gespritzt werden?

    Kampf im Kilt - Sachsenpower im Schottenrock Highland Games - das ist eine 3.000 Jahre alte schottische Tradition, die es jetzt auch in Deutschland gibt. Im Schlosspark Machern bei Leipzig treten 35 Mannschaften mit jeweils fünf Kämpfern gegeneinander an. Disziplinen wie Baumstammwerfen, Fässerrollen, Bogenschießen, Kugelstoßen und Strohsackhochwurf begeistern die Zuschauer. 18.000 Besucher kommen jedes Jahr in das 7.000 Seelen- Städtchen, um die "Schotten" kämpfen zu sehen. Jeder Teilnehmer muss einen Kilt tragen. So verlangt es die Tradition. "K1 Magazin" berichtet u.a. darüber, was die Athleten unter dem Schottenrock tragen ...

Bei Rückfragen: kabel eins, Kommunikation/PR Simone Wagner Tel: 089/9507-2244 kabeleins.com kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: