ZDF

Imke Meier erhält Deutsch-Französischen Journalistenpreis für ZDF-Kinderdokumentation
Verleihung heute Abend in Berlin

Mainz (ots) - Die Folge "Vivian – ein halbes Jahr allein in Frankreich" aus der ZDF-Sendereihe "STARK!" ist mit dem renommierten Deutsch- Französischen Journalistenpreis ausgezeichnet worden. Der 15- minütige Dokumentarfilm von Imke Meier über den Aufenthalt einer 13- jährigen Deutschen bei einer Gastfamilie in Frankreich erhält den mit 6.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie "Fernsehen". Die Produktion von ZDF tivi, dem Kinder- und Jugendprogramm des ZDF, setzte sich gegen 46 Beiträge durch. Der Preis wird heute Abend in Berlin übergeben.

Der Film zeigt auf originelle und authentische Weise den sechsmonatigen Aufenthalt einer 13-jährigen Deutschen bei einer Gastfamilie in Frankreich. Die 13-jährige Vivian spricht nur ein paar Worte Französisch und wagte es doch, im Rahmen eines Austauschprogramms sechs Monate bei einer französischen Familie zu leben. Was sie dabei erlebt, wie sie mit dem Heimweh umgeht und ihre Sprachprobleme überwindet, hat Vivian mit einer Mini-DV-Kamera als eine Art Videotagebuch festgehalten. Beginnend mit den letzten Tagen in Deutschland bis zur Heimkehr ein halbes Jahr später.

"Imke Meier ist ein ergreifendes Porträt über eine 13-Jährige gelungen, die sich einer großen Herausforderung stellt. Kinder mögen Geschichten über andere Kinder und vergleichen deren Erfahrungen mit ihren eigenen, das macht stark und selbstbewusst. Es gibt nur wenige dokumentarische Formate für Kinder in Deutschland. Umso erfreulicher ist es, dass 'STARK!' jetzt mit dem renommierten Deutsch- Französischen Journalistenpreis ausgezeichnet wird", freut sich die verantwortliche ZDF-Redakteurin Eva Radlicki.

Die Sendereihe "STARK!" ist im Rahmen des Programmaustauschs der EBU (European Broadcasting Union) entstanden. Das Format richtet sich an Acht- bis 13-Jährige und beschreibt die Lebensumstände von Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Ländern. "STARK!"-Beiträge sind O- Ton-Stücke, es kommen ausschließlich die Kinder selbst zu Wort und erzählen Geschichten aus ihrer Sicht.

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen für Journalisten in Europa und prämiert Beiträge, die zu einem besseren Verständnis zwischen Deutschland und Frankreich beitragen. Er wird in diesem Jahr bereits zum 19. Mal vergeben. Die deutsch-französische Jury zeichnet Beiträge aus den Bereichen Fernsehen, Hörfunk, Printmedien und Internet aus.

Der preisgekrönte ZDF-Film wurde am 4. September 2005 im KI.KA ausgestrahlt und am 4. Juni 2006 wiederholt. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Über die Preisträger des Deutsch-Französischen Journalistenpreises wird auf 3sat am Sonntag, 2. Juli 2006, 18.30 Uhr ein halbstündiges Feature ausgestrahlt.

Fotos von der Preisverleihung sind ab Donnerstag, 29. Juni 2006, 10.00 Uhr erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/deutschfranzoesischerjournalistenpr eis

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: