PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

06.12.2004 – 15:00

ZDF

Kurt Biedenkopf spricht sich im "ZDF-Mittagsmagazin" für Angela Merkel als Kanzlerkandidatin aus

    Mainz     Mainz (ots)

Der früheren Ministerpräsidenten von Sachsen und ehemalige Generalsekretär der CDU, Kurt Biedenkopf, hat sich für Angela Merkel als Kanzlerkandidatin ausgesprochen. Das sagte er am Montag, 6. Dezember 2004, im "ZDF-Mittagsmagazin". Wenn sie vom Parteitag mit großer Mehrheit gewählt würde, hätte sie als erste Zugriffsrecht. "Ob sie es ausübt, ist eine andere Frage. Aber ich denke mal, sie sollte!"

Angela Merkel habe bewiesen, dass sie ein Team führen könne und zwar mit einem klarem Führungsanspruch. Auch Friedrich Merz sei nicht verschwunden. Sein Sachverstand stehe der Partei noch zur Verfügung und davon werde Angela Merkel mit Sicherheit Gebrauch machen. Zudem könne Merkel eine Menge Positives vorweisen, insbesondere eine grundlegende Veränderung im Gesundheitssystem.

Kurt Biedenkopf forderte überdies auf, zu klären, was Patriotismus sei. Er bezeichnete ihn als "Selbstverständnis der eigenen Nation." In einem geeinten Europa habe jeder seine Identität, auch die Deutschen, und über diese Identität rede die CDU. "Man muss die Frage beantworten können, was denn Deutschsein ist, und was es bedeutet, Deutscher zu sein." Im übrigen hätte nicht die CDU die Patriotismusdebatte erfunden, sondern der Bundeskanzler.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ZDF
Weitere Storys: ZDF