ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF gewinnt Prix Italia
Auszeichnung für Dokumentation in der Reihe "37Grad"

    Mainz (ots) - Beim 54. Prix Italia, der am 21. September in
Palermo zuende ging, wurde zum zweiten Mal der Wettbewerb um den
"Granarolo Special Prize" ausgetragen. Dieser mit 25 000 Euro
höchstdotierte europäische Fernsehpreis ging am vergangenen Samstag
an die ZDF-Dokumentation "Alisons Baby - Ganz besonderes Mutterglück"
(Autorin: Bente Milton; Redaktion und deutsche Bearbeitung: Günter
Myrell). Die ZDF-Erstaustrahlung dieser Koproduktion mit dem Sender
TV2/Danmark im Rahmen der Dokumentarzusammenarbeit der European
Broadcasting Union hatte am 29. Mai 2001 in der renommierten Reihe
"37Grad" stattgefunden.
    
    "Alisons Baby" ist die Geschichte einer jungen Frau, die von
Geburt an ohne Arme und mit einem sehr kurzen Körper leben muss. Als
sie mit 34 Jahren auf einmal schwanger wird, lässt ihr Freund sie im
Stich. Selbst die Eltern raten zur Abtreibung, aber trotz aller
Widrigkeiten bekommt sie ihr Kind und zeigt den anderen, dass sie
auch mit ihrer Behinderung eine liebende und sorgende Mutter sein
kann, die ein glückliches Leben lebt.
    
    Nachdem im vergangenen Jahr die Dokumentation "Die Rückkehr"
(Autor: Rob Hof; Redaktion: Wolf-Rüdiger Schmidt), ebenfalls aus der
Reihe "37Grad", ausgezeichnet worden war, ist das ZDF nun bereits zum
zweiten Mal Gewinner des begehrten "Granarolo Special Prize".
    
    Der Wettbewerb wird vom Prix Italia gemeinsam mit der Firma
Granarolo unter dem Motto "Communication for Life" veranstaltet.
Zugelassen sind Produktionen, die sich mit wirtschaftlichen,
sozialen, politischen und kulturellen Aspekten des Lebens in
Notfallsituationen wie Krieg, Hunger, Naturkatastrophen und
Diskriminierung befassen. Vorsitzender der siebenköpfigen Jury war
der italienische Oscar-Preisträger Vincenzo Cerami. 42 Einreichungen
aus 18 Ländern wurden bewertet.
    
    Der Prix Italia, unter der Federführung des italienischen
Staatssenders RAI, ist der älteste europäische Wettbewerb. Im Rahmen
des diesjährigen Festivals wurde der Präsident des Prix Italia, Dr.
Frank-Dieter Freiling, Leiter Internationale Angelegenheiten des ZDF,
für ein weiteres Jahr in sein Amt wiedergewählt.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: