PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

14.08.2002 – 12:38

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Tierisch clever: Wer ist der schlauste Vierbeiner?
Unterhaltsamer ZDF-Zweiteiler in der "Wunderbaren Welt"

    Mainz (ots)


    
    Wie schlau sind Tiere? Und wie geben sie ihr Wissen weiter? Im
Rahmen der "Wunderbaren Welt" im ZDF geht "Tierisch clever" diesen
Fragen in zwei unterhaltsamen Filmen nach: am 17. und 24. August
2002, jeweils samstags, 18.10 Uhr.
    
    Kurzweilig und launig präsentiert der Film von Mike Beynon und
Hilary Jeffkins zum Auftakt Tricks und Kniffe, mit denen Tiere dem
Menschen ein Schnippchen schlagen. Da bedient sich etwa das
Eichhörnchen am bereitgestellten Vogelfutter, das australische
Palmhörnchen nascht an der Limo der Touristen oder klaut Erdnüsse.
Zielstrebig sind Dachs und Waschbär in der Nacht in Gärten auf der
Suche nach Leckereien. Die zahlreichen Beispiele zeigen: Tierisch
clever heißt tierisch anpassungsfähig zu sein. Neben dem nicht ganz
ernst gemeinten "Intelligenztest der Tiere" wartet der Film mit einer
Menge Wissenswertem und Unbekanntem auf und liefert ein buntes
Kaleidoskop der erstaunlichsten Bilder.
    
    "Aufgepasst und schnell erfasst" heißt die zweite "Tierisch
clever"-Folge am 24. August. In dem Film von Volker Arzt dreht sich
alles um die Weitergabe von tierischem Wissen. Viele Tiere verfügen
über einen gemeinsamen Wissensschatz, den Eltern an ihre Nachkommen
weitergeben. So wurde zum Beispiel in den 30er Jahren in England eine
neue "Frühstückskultur" kreiert: das Rahm-Stibitzen. Blaumeisen in
London hatten entdeckt, dass unter den Aludeckeln von angelieferten
Milchflaschen Rahm zu holen ist - schnell verbreitete sich die neue
Sitte. Volker Arzt präsentiert auch Entdecker und Erfinder aus dem
Reich der Tiere: So hat ein Javaner-Affe im Freigehege des Züricher
Zoos das "Apfelangeln" erfunden, eine brillante Technik, um Äpfel von
außerhalb des Geheges heranzuholen. Ob sich die anderen Affen diese
Technik abschauen werden?
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell