Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

13.05.2002 – 13:03

ZDF

ZDF-Pressemitteilung
75 Jahre nach der ersten Atlantiküberquerung: ZDF-"History" zeigt exklusiv den spektakulären Flug des Lindbergh-Enkels

    Mainz (ots)

Vor 75 Jahren schrieb der bis dahin völlig unbekannte Postflieger Charles Lindbergh Luftfahrtgeschichte. Als erstem Menschen glückte ihm die Überquerung des Atlantiks von New York nach Paris in einem Flugzeug. Mehr als 33 quälende Stunden saß er in seiner "Spirit of St. Louis" - mit nur ein paar Butterbroten als Verpflegung. Dann, am Abend des 21. Mai 1927, sah der 25-jährige Amerikaner die Lichter des Eiffelturms. 150.000 begeisterte Franzosen empfingen ihn auf dem Flughafen Le Bourget. "Lucky Lindy", wie die US-Presse ihn nannte, wurde auf der ganzen Welt gefeiert. Sein waghalsiges Unternehmen machte aus einem Nobody den bekanntesten Amerikaner seiner Zeit. Doch Glück brachte ihm sein Ruhm nicht. Sein erstes Kind wurde entführt und nach Zahlung von 50.000 Dollar Lösegeld tot aufgefunden. In den 30er Jahren bekannte sich der Fliegerheld öffentlich zu seiner Sympathie für Hitlers Deutschland, was ihm in den USA heftige Kritik eintrug.          Zum 75-jährigen Jubiläum des großen Abenteuers wagte sich Lindberghs Enkel Erik an eine Neuauflage. Mit einer einmotorigen Maschine, Non-Stop und allein folgte er der Route seines Großvaters. Seine "New Spirit of St. Louis", ausgestattet mit modernster Navigations- und Sicherheitstechnik, brauchte allerdings nur gut halb so lang wie das Original. "Meine Reise soll die Leistung meines Großvaters eher feiern als nachempfinden", so der Enkel vor dem Start.          Das ZDF zeigt am Montag, 20. Mai 2002, 23.20 Uhr in einem "History Extra", exklusiv den Flug des Enkels, der mit Kameras und Mikrofonen im Cockpit verfolgt wurde, und schildert die überraschende Geschichte hinter der "offiziellen" Geschichte des legendären Großvaters. Es moderiert Guido Knopp.

    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ZDF
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung