ZDF

ZDF/Das kleine Fernsehspiel auf der 59. DOK Leipzig erfolgreich
Jakob Schmidts Dokumentation "Zwischen den Stühlen" vierfach ausgezeichnet
Korrektur im 4. Absatz beachten: "Zwischen den Stühlen"

Ralph Credner, einer der drei Referendare/Protagonisten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Jakob Schmidt"
Ralph Credner, einer der drei Referendare/Protagonisten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Jakob Schmidt"

Mainz (ots) - Gleich mit seinem ersten Langfilmprojekt war Jungfilmer Jakob Schmidt beim 59. DOK-Festival in Leipzig mehrfach erfolgreich. Vier Preise erhielt der Nachwuchsregisseur am Samstag, 5. November 2016, für seine Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel "Zwischen den Stühlen": den DEFA-Förderpreis, den Dokumentarpreis des Goethe-Instituts, den Healthy Workplaces Film Award und den Ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness.

Dank des DEFA-Förderpreises darf sich Jakob Schmidt auf ein Stipendium in Höhe von 4000 Euro freuen.

"Sensibel und schonungslos beobachtend, immer in direkter Konfrontation, nimmt der Regisseur ein aktuell hochbrisantes wie alarmierendes Themenfeld in den Fokus", begründet die Jury ihre Entscheidung. Mit dem Dokumentarpreis des Goethe-Instituts ist neben dem Preisgeld von 2000 Euro auch der Ankauf der Lizenz sowie die Untertitelung des Films in bis zu zehn Sprachen verbunden. Schmidt erhielt außerdem den Healthy Workplaces Film Award (2000 Euro Preisgeld), der zum achten Mal beim DOK-Festival verliehen wurde - er zeichnet Filme zum Thema Arbeit aus. Mit weiteren 2500 Euro dotiert ist die vierte Auszeichnung für den Jungregisseur: der Ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness.

Als 20-Jähriger hatte Jakob Schmidt (Jahrgang 1989) sein Studium begonnen. Für den 101-minütigen Abschlussfilm "Zwischen den Stühlen" an der Filmuniversität Babelsberg in Koproduktion mit ZDF / Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Jörg Schneider) begleitete der gebürtige Würzburger zwei Jahre lang drei Referendare auf ihrem Weg in den Lehrerberuf: Es ist der Sprung ins kalte Wasser, wenn die Pädagogen direkt nach dem Studium das erste Mal vor einer Schulklasse stehen - der Beginn eines spannungsgeladenen Zwiespalts zwischen Bewerten und Bewertetwerden. Sie müssen erziehen und werden selbst erzogen, müssen Schulklassen bändigen und sich von Seminarleitern maßregeln lassen, Zensuren verteilen und haben Angst vor den eigenen Prüfungen. Ein Ausstrahlungstermin im ZDF des auszeichneten Dokumentarfilms steht noch nicht fest.

Das 59. Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, kurz DOK Leipzig genannt, fand in diesem Jahr von 31. Oktober bis 6. November statt. 309 Filme aus 49 Ländern, darunter 100 als Premiere, wurden 2016 dort gezeigt. Den Abschluss bildeten die Preisverleihungen am Festivalwochenende.

http://daskleinefernsehspiel.zdf.de

http://facebook.com/Daskleinefernsehspiel

http://twitter.com/ZDF_DKF

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Güngör Öztürker, Telefon: 06131 - 70-12145

Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dokleipzig

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: