ZDF

ZDF-Programmhinweis

Mainz (ots) -

Mittwoch, 23. September 2015, 9.05 Uhr

Volle Kanne - Service täglich
Moderation: Andrea Ballschuh

Gast im Studio: Gustav Peter Wöhler, Schauspieler und Sänger

Wechsel in den Teilzeitjob - So reduzieren Sie Ihre Arbeitszeit
Prächtige Gehölze - Pflanz- und Pflegetipps von Elmar Mai
Kartoffelroulade mit Paprikatofu - Kochen mit Armin Roßmeier
Wie wirkt Johanniskraut? - Einsatz in der Medizin umstritten
Warum zwinkern wir? - Besserwisser Florian Weiß hakt nach



Mittwoch, 23. September 2015, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Tim Niedernolte

"Aktenzeichen XY" im ZDF - Sextäter am Bodensee
Expedition Deutschland nach Nordhorn - Man muss dem Herzen folgen
Neue Chefin der Davidwache in Hamburg - Erstmals Frau an der Spitze



Mittwoch, 23. September 2015, 17.10 Uhr 

hallo deutschland
Moderation: Sandra Maria Gronewald

Im Leder-Dirndl ganz in Schwarz - Die neuen Mode-Trends auf der Wiesn



Mittwoch, 23. September 2015, 17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Florian Weiss

Patrick Lindner auf der Wiesn - Der Star feiert mit anderen Promis
Simone Rethel in ihrer Werkstatt -Entspannung bei der Arbeit
Prinzessin Beatrix in Amsterdam - Eröffnung einer Ausstellung



Mittwoch, 23. September 2015, 22.15 Uhr

auslandsjournal spezial
Moderation: Antje Pieper

Cuba libre - Ein Land zwischen Nostalgie und Aufbruch

"Socialismo o muerte", so lautete über Jahrzehnte der Schlachtruf in 
Kuba. Doch nach 50-jähriger Eiszeit zwischen Washington und Havanna 
sucht Kuba einen neuen Weg.

Sozialismus oder Tod - mehr Optionen waren von offizieller Seite nie 
vorgesehen. Aber nun herrscht Aufbruchsstimmung, doch nicht alle sind
begeistert. Können aus alten Feinden neue Freunde werden? Und wie 
verändert das die Insel?

Barack Obama und Raúl Castro haben sich feierlich die Hand gegeben, 
Botschaften wurden eröffnet, und womöglich fällt sogar das 
US-Embargo. Viele Kubaner surfen zum ersten Mal in ihrem Leben im 
Internet, und Havanna ist inzwischen voll von US-Touristen. Papst 
Franziskus hat am 20. September auf dem riesigen Platz der Revolution
in Havanna unter dem überlebensgroßen Konterfei Che Guevaras einen 
Freiluftgottesdienst gefeiert, und auf dem Immobilienmarkt der Insel 
herrscht Goldgräberstimmung. 

Eine kreative Unruhe hat die Insel erfasst: Die Leute reden über die 
Annäherung und die möglichen Folgen, sie entwickeln Ideen, entwerfen 
Projekte. Havanna erinnert an Berlin nach dem Mauerfall. Alles ist in
Bewegung. Das Straßenbild verändert sich monatlich: Cafés, Kneipen 
und Bars öffnen, und an jeder Ecke bieten Kleinunternehmer ihre 
Dienste an. Kuba wirkt wie eine Versuchsstation des Zeitgeistes. 
Jeder weiß: Wenn das Embargo fällt, dann kommen die Yankees in 
Scharen.
 
Doch die Aufbruchsstimmung auf den Straßen kann nicht darüber 
hinwegtäuschen, dass das Regime Castro die Zügel noch straff in der 
Hand hält. Wer sich für die Freiheit engagiert, steht noch immer mit 
einem Bein im Gefängnis. Die Oppositionellen in Kuba sind gespalten 
in der Frage, ob Annäherung wirklich auch politischen Wandel auf der 
Insel bringt.

Im "auslandsjournal spezial: Cuba libre - Ein Land zwischen Nostalgie
und Aufbruch" berichtet Antje Pieper aus Kuba, fängt Stimmen und 
Stimmungen ein und sucht die Antwort auf die Frage: Welche 
Alternative entwickelt sich zu Sozialismus und Tod? 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: