ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Die Herrin der Hunde
ZDF-Dokumentation über die erste Frau beim Hundeschlittenrennen durch Alaska

    Mainz (ots) - Ein Hundeschlittenrennen quer durch Alaska, das härteste der Welt. Sylvia Furtwängler reizt, was anderen Angst macht. Die ZDF-Dokumentation "Die Herrin der Hunde" aus der Reihe "37°" zeigt am Dienstag, 17. Juli 2001, 23.30 Uhr, eine starke Frau auf der Suche nach ihren physischen und psychischen Grenzen inmitten grandioser Naturlandschaften.          Sylvia Furtwängler lebt mit drei Kindern und zwei Dutzend Huskies auf einem Einödhof im Allgäu. Ihr Geld verdient sie als Kellnerin. Heute serviert sie Champagner, morgen repariert sie die Scheune. Und mancher staunt nicht schlecht, wenn er ihr mit ihrem Hundegespann in den Alpen begegnet. Dort trainiert sie für ein hochgestecktes Ziel: für das Yukon Quest-Hundeschlittenrennen. Sie ist die erste weiße Frau, die an diesem Hundeschlittenrennen quer durch Alaska teilnimmt.

    
    Seit 15 Jahren treibt Sylvia Furtwängler Hundeschlittensport der
extremen Art, mit Langstreckentraining in den Alpen und am
Polarkreis. Für den Yukon Quest sind 20 Gespanne zum Start im Februar
2001 gemeldet. Schon im November fliegt 'die Herrin der Hunde'
dorthin. Steven, ihren vierjährigen Sohn, nimmt sie mit. Und
natürlich Caruso, den Leithund. Zuvor muss sie aber noch viel
kellnern und sparen. 50 000 Mark kostet das Abenteuer.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: