PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

07.12.2012 – 12:48

ZDF

Haushaltsplan 2013: ZDF startet mit Sparprogrammen in neue Beitragsperiode

Mainz (ots)

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut hat dem Fernsehrat den Haushaltsplan 2013 vorgestellt. Der Sender plant für das kommende Jahr mit rückläufigen Einnahmen in Höhe von 2.010 Millionen Euro. Ursache hierfür sind geringere Umsätze bei der Werbung wegen der fehlenden Sportgroßereignisse und die neue gesetzliche Beschränkung für das Sponsoring.

Für 2013 wird ein negatives Betriebsergebnis von 9,3 Millionen erwartet, das gemäß einer Einsparauflage des Verwaltungsrates ausgeglichen werden soll. Im Investitionshaushalt wird mit einem planerischen Defizit in Höhe von 14,2 Millionen Euro gerechnet, das aus der Rücklage gedeckt werden kann. Das ZDF erwartet damit erstmals ein negatives Gesamtergebnis zum Beginn einer neuen Gebühren- beziehungsweise Beitragsperiode. Intendant Dr. Thomas Bellut erklärte dazu gegenüber dem ZDF-Fernsehrat: "Eine Ursache dieser Entwicklung ist die Einführung des neuen Rundfunkbeitrags ohne Anpassung der Höhe. Diese Stabilität führt bei gleichzeitig steigenden Kosten faktisch zu einem Absenken der Leistungsfähigkeit. Wir fangen das durch umfangreiche Sparmaßnahmen im Gesamtunternehmen auf."

Bei der Vorstellung des Haushaltsplans sagte Bellut weiter, die Sparmaßnahmen und Kürzungen seien für ihn kein Grund zur Klage: "Vor dem Hintergrund der Zeitungskrise ist die relative Stabilität ein Privileg, das auch eine große Verpflichtung ist. Wettbewerbsfähig bleiben wir nur mit Qualitätsprogrammen und einem schlankeren ZDF."

Das ZDF bleibt trotz der engeren Finanzplanung mit einem Budget von 515 Millionen Euro der größte einzelne Auftraggeber für die deutschen Produzenten. Im Bereich Kulturfernsehen investiert der Sender im kommenden Jahr rund 170 Millionen Euro.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/fernsehrat

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell