PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZDF mehr verpassen.

08.11.2012 – 10:44

ZDF

Blick in den Abgrund
ZDF zeigt exklusiv Werner Herzogs Dokumentation über die Todesstrafe

MainzMainz (ots)

In seiner neuesten Dokumentation "Tod in Texas" widmet sich Regisseur Werner Herzog, der mit Filmen wie "Fitzcarraldo" und "Aguirre, der Zorn Gottes" mit Klaus Kinski berühmt wurde und zuletzt mit seiner 3D-Kino-Dokumentation "Die Höhle der vergessenen Träume" erfolgreich war, dem Thema "Verbrechen und Todesstrafe". Das ZDF präsentiert die deutsche Fassung von "Tod in Texas" ("Into The Abyss" im amerikanischen Original) als Free-TV-Premiere am Montag, 12. November 2012, 0.10 Uhr.

Im Mittelpunkt von Herzogs aufwühlender Filmarbeit steht der wegen dreifachen Mordes verurteilte Michael Perry. Nur acht Tage nach dem letzten Gespräch mit Herzog wird er in Huntsville, Texas, mit der Giftspritze hingerichtet. In langen Gesprächen mit ihm, seinem Komplizen Jason Burkett, den Angehörigen der Opfer und den Ermittlern erkundet der legendäre Filmemacher, warum Menschen zu Mördern werden und warum ein Staat töten lässt.

Herzog erlaubt den Zuschauern, wie er sagt, einen Blick in den Abgrund der menschlichen Seele. Zugleich lässt der Chor der Stimmen, den Herzog ohne verbindenden Kommentar zusammenkomponiert hat, einen Blick auf amerikanische Träume und Albträume zu, auf zerbrochene Familien und sinnlose Kriminalität. Obwohl Werner Herzog in seinem Film nicht explizit dazu Stellung nimmt, ist seine Arbeit doch ein Plädoyer gegen die Todesstrafe.

Die Dokumentation hatte ihre bei der Kritik hoch gelobte Weltpremiere 2011 auf dem Filmfestival von Toronto und anschließend auf dem Sundance Festival. Weitere internationale Filmfestivals, so die Berlinale 2012, nahmen die Produktion auf. "Into the Abyss" hat sich aus der Dokumentationsreihe "Death Row" entwickelt. Sie umfasst vier weitere Dokumentationen über zum Tode verurteilte Mörder, die Herzog für Investigation Discovery in den USA herstellte. Das ZDF produzierte gemeinsam mit ZDF Enterprises in Zusammenarbeit mit Werner Herzog die deutsche Fassung des Films.

ZDFneo wiederholt die Dokumentation im Rahmen eines Programmakzents am 29. November 2012, 0.45 Uhr, zusammen mit einer "Wild Germany"-Folge zum Thema "Sicherheit und Freiheit" (23.30 Uhr) und zwei Folgen "Louis Theroux: America extrem": "Hinter Gittern" (0.00 Uhr) und "Killadelphia" (2.30 Uhr).

Weitere Informationen unter www.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/todintexas

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell