ZDF

ZDF-Spendengalas brachten fast 100 Millionen für Haiti und Pakistan

Mainz (ots) - Die Kooperation zwischen dem ZDF und dem "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" hat sich beim Erdbeben in Haiti und den Überflutungen in Pakistan in diesem Jahr nach den Worten von ZDF-Intendant Markus Schächter erneut bewährt. Für Haiti habe das "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" Spendengelder in Höhe von etwa 64 Millionen Euro eingenommen, für Pakistan seien bislang 30 Millionen Euro zusammengekommen.

Das ZDF arbeitet bei Spendenaufrufen in Magazin-, Nachrichten- und Sondersendungen seit 2002 mit dem "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe" zusammen. Zu diesem gehören die Hilfsorganisationen "Caritas International", "Deutsches Rotes Kreuz" und "Diakonie Katastrophenhilfe". Die Spendenaufrufe anderer Hilfsorganisationen werden auf der Internetseite "spenden.zdf.de" und im Videotext berücksichtigt.

Einer darüber hinausgehenden Einbindung anderer Spendenorganisationen in das Programm stehe das ZDF offen gegenüber. "Dies würde allerdings voraussetzen, dass die Spendenorganisationen eine Übereinkunft untereinander erzielen und eine gemeinsame Plattform etablieren", betonte der Intendant. In der Vergangenheit seien leider alle Versuche, eine Einigung dieser Organisationen untereinander anzuregen, gescheitert.

Das ZDF strahlt jährlich vier regelmäßige Sendungen aus, deren Ziel es ist, Hilfsorganisationen durch die Gewinnung von Spendenzusagen zu unterstützen - dies sind "Ein Herz für Kinder", "Die schönsten Weihnachtshits", "Gut zu wissen" und "Willkommen bei Carmen Nebel". Damit weist das ZDF mit Abstand die meisten Charity-Sendungen in der deutschen Fernsehlandschaft auf. Die Unterstützung verschiedener karitativer Institutionen ist integraler Bestandteil der gemeinwohlorientierten Unternehmensphilosophie des ZDF.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: