ZDF

ZDF mit Initiativpreis Aus- und Weiterbildung 2010 ausgezeichnet

Mainz (ots) - Das ZDF ist für sein Kompetenz-Modell als eines von drei Unternehmen mit dem Initiativpreis Aus- und Weiterbildung 2010 in Essen ausgezeichnet worden. Die Gewinner konnten sich gegen mehr als 60 andere Bewerber durchsetzen.

Der Initiativpreis würdigt hervorragende Leistungen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. Er wird für beispielhafte Initiativen aus der Wirtschaft verliehen, die zur Steigerung der Qualität und Attraktivität der betrieblichen Bildung beitragen. Der Initiativpreis Aus- und Weiterbildung ist eine gemeinsame Auszeichnung von Otto Wolff-Stiftung und Deutschem Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Er soll hervorragende Berufsbildungsprojekte der Unternehmen öffentlich machen. Er wurde in diesem Jahr bereits zum 18. Mal vergeben und ist damit einer der renommiertesten Preise im Bereich der Beruflichen Bildung in Deutschland.

Das ZDF greift mit seinem Modell die Idee des in der Wirtschaft weit verbreiteten Kompetenzmanagements auf und passt es an die besonderen Erfordernisse einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt an. Anlass war der steigende Bedarf moderner Personalentwicklung im Medienbereich. Bedingt durch die dynamische Entwicklung der elektronischen Medien, haben sich die Qualifikationsanforderungen und Berufsprofile beim ZDF deutlich gewandelt. Durch die Digitalisierung der Fernseh-technik, das Verhalten der Konsumenten und das sich rasant weiterentwickelnde multimediale Angebot haben sich die Herstellungsprozesse ebenfalls stark verändert.

Das ZDF-Kompetenzmodel wurde von der Jury als ein "rundum geschlossenes Konzept mit gut anwendbaren Tools" beurteilt und insbesondere für seine Interaktivität gelobt. Dem ZDF sei es gelungen, einen pragmatischen und in der Praxis einfach zu handhabenden top down bottom up-Ansatz zu entwickeln. Die Initiative sei professionell aus der Organisation heraus - und nicht durch Berater von außen - entwickelt worden.

Das Themenspektrum der in 2010 ausgezeichneten Initiativen reicht von der beruflichen Erstausbildung über die innerbetriebliche Qualifizierung bis hin zu den neuen Studienmöglichkeiten für Meister. "Die Beispiele beweisen, dass sich die Wirtschaft zusammen mit Qualifizierungspartnern intensiv um die Sicherung des Fachkräftenachwuchses und das lebensbegleitende Lernen kümmert", sagt Christoph Obladen, Vorsitzender der Wettbewerbsjury und Leiter Personal bei Heraeus in seiner Begrüßungsrede.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: