ZDF

Verbraucherschützer: Etgeton im ZDF-Mittagsmagazin:
"Verbraucher müssen sich auf höhere Preise einrichten"

    Mainz (ots) - Der Agrar- und Ernährungsexperte Stefan Etgeton vom Bundesverband der Verbraucherzentralen rechnet in den nächsten Tagen mit einem vorübergehenden Engpass bei Milchprodukten in den Kühlregalen, wenn es nicht zu einer Einigung zwischen dem Einzelhandel, der Milchindustrie und den Milchbauern kommt. Eine Milchknappheit hält der Verbraucherschützer für nicht akzeptabel: "Denn Milch gehört zu den Grundnahrungsmitteln und muss zu einem vernünftigen Preis verfügbar sein", so Etgeton im "ZDF-Mittagsmagazin" am Dienstag, 2. Juni 2008.

    Ein vernünftiger Milchpreis müsse deshalb so aussehen, "dass die Bauern ihre Kosten decken können, aber er darf auch nicht höher sein, als das, was unbedingt nötig ist". Man müsse sich jetzt möglichst schnell auf einen fairen Preis einigen - "fair sowohl für die Verbraucher als auch für die Landwirte", sagte Etgeton.

    Generell seien die Lebensmittelpreise in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern eher niedrig: "Insofern müssen sich viele Verbraucher in Deutschland auf höhere und vor allem schwankende Preise einrichten." Nicht nur bei der Milch, auch bei anderen Lebensmitteln stünde Deutschland mittlerweile in einem globalen Wettbewerb und das habe Auswirkungen auf die Preisbildung, sagte Etgeton im "ZDF-Mittagsmagazin".

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: