ZDF

Bundesnetzagentur drückt aufs Tempo
Entflechtung von Leitungsnetzen und Energieanbietern soll schnell angegangen werden

    Mainz (ots) - Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, erklärt im ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO zur Trennung von Energieerzeugung und Netz: "Wir brauchen ein System relativ schneller Lösungen, denn wir brauchen Investitionen in die Netze. Wir können uns einen jahrelangen Streit darüber nicht leisten." Er legt sich allerdings nicht fest, wie Leitungsnetze und Energieanbieter entflochten werden sollen: "Das System der Trennung muss funktionieren und es gibt da mehrere Wege, die nach Rom führen."

    Nach den Plänen der EU-Kommission vom September dieses Jahres sollen die Leitungsnetze von den Energieanbietern getrennt werden und so der Energiemarkt entflochten werden. Langfristig soll das zu mehr Wettbewerb und dadurch zu niedrigeren Verbraucherpreisen führen.

    Mainz, 15. Oktober 2007 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: