WienTourismus

Wien: NĂ€chtigungsrekord im ersten Halbjahr 2015

Neuer Allzeit-Bestwert: Von JĂ€nner bis Juni 2015 registrierte Wien rund 6,3 Millionen GĂ€ste-NĂ€chtigungen – um 5,4% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres

Wien (ots) - "Wien hat seine touristische Zugkraft im ersten Halbjahr 2015 mit einem Zuwachs von 5,4% auf rund 6.330.000 GĂ€stenĂ€chtigungen erneut unter Beweis gestellt", so Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus. Bei Wiens 10 HauptmĂ€rkten steht im ersten Halbjahr 2015 Deutschland mit 1.283.000 NĂ€chtigungen an der Spitze (+6% zum Vorjahreszeitraum), gefolgt von Österreich (1.243.000, +7%), den USA (348.000, +9%), Italien (328.000, +13%) und Großbritannien (237.000, +11%). Auf den PlĂ€tzen 6 bis 10 folgen Russland (217.000, -32%), die Schweiz (209.000, +12%), Frankreich (165.000, -2%), Spanien (156.000, +16%) und Japan (127.000, -2%). Besonders starke ZuwĂ€chse zu 2014 verzeichnet Wien außerdem aus SĂŒdkorea (86.000 NĂ€chtigungen, +29%), Serbien (79.000, +25%), der TĂŒrkei (71.000, +28%), Indien (40.000, +41%) und Taiwan (36.000, +57%).

Trotz Wachstums des Wiener Hotelangebots von Juni 2014 auf Juni 2015 um 3.700 auf 63.800 Betten erhöhte sich die Zimmerauslastung (im selben Zeitraum) von 65% auf 66%. Der Anteil internationaler NĂ€chtigungen an Wiens gesamten NĂ€chtigungsaufkommen betrĂ€gt mehr als 80%. "Das reflektiert Wiens ungebrochene AttraktivitĂ€t, aber ebenso, dass sich unsere systematische Internationalisierungsstrategie mit Diversifikation auf viele MĂ€rkte auszahlt", so Kettner. Bis zum Jahr 2020 will er die NĂ€chtigungen auf 18 Millionen steigern. Als Kongressmetropole ist Wien ebenso erfolgreich: FĂŒr seine internationalen Tagungen 2014 wurde es von der International Congress and Convention Association (ICCA) auf den weltweiten Platz 2 gereiht.

RĂŒckfragehinweis:
   Vienna Tourist Board
   Isabella Rauter
   Tel. +43 /1/211 14-301
   E-Mail: media.rel@vienna.info
http://www.vienna.info
http://b2b.vienna.info 

Original-Content von: WienTourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WienTourismus

Das könnte Sie auch interessieren: